1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

3:0-Erfolg zum Kehraus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(bf/cso). Die letzte Partie der Saison war für die Regionalliga-Volleyballer der SG Rodheim ein Nachholspiel. Mit 3:0 bezwangen die Wetterauer dabei die Frankfurter Eintracht. Die Mainstädter hatten mit zwölf Mann noch mal alles aufgeboten, was sie hatten. Es sollte aber nicht genug sein. Neun Piraten reichten am Ende, um die Adlerträger klar zu besiegen.

Wenngleich noch weitere Nachholspiele in der Südweststaffel auszutragen sind, stehen die Rosbacher als Rangvierter fest. Meister und Staffelsieger ist die SSG Langen.

Nach einem langsamen Abtasten in der ersten Satzhälfte konnten sich die Piraten Richtung Ende des Abschnitts eine kleine Führung herausarbeiten. Den Adlerträgern gelang es jedoch, diese beim Stand von 18:18 zu egalisieren. Nach einer emotionslosen Ansage von Coach Johannes Fröhlich ließen die Rodheimer nur noch einen Punkt zu und wickelten den Satzgewinn mit 25:19 in trockene Tücher.

Im zweiten Durchgang konnten die Piraten früher davonziehen. Angetrieben durch den starken Druck beim Aufschlag gelang erneut ein 25:19 und die 2:0-Satzführung.

Zu Beginn des dritten Satzes schwächelten die Rodheimer etwas. Es gelang jedoch, noch im ersten Satzdrittel das Ruder herumzureißen. 25:21 hieß es am Ende dieses Abschnitts. Das 3:0 war ein toller Saisonabschluss für die Heimmannschaft. Das Fazit von Libero Morris Liebster lautete: »Wenn unsere Annahme und Abwehr stehen, gewinnen wir Spiele auch mit 3:0.«

Rodheim: Fritsche, König, Liebster, Lodderstedt, Marin, Preisendörfer, Sachs, Wacker Zander.

Auch interessant

Kommentare