1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Erster Sieg für Team Wetterau

Erstellt:

Von: Dieter Pfeiffer

Kommentare

(stp). Den ersten Saisonerfolg in der Luftgewehr Bundesliga Nord konnte Aufsteiger Sportschützenteam Wetterau feiern. Kamen wurde mit 4:1 Punkten und 1973:1949 Ringen geschlagen. Nach den Duellsiegen von Julian Justus (392:391), Max Ohlenburger (398:384) und Emma Pohlmann (397:386) auf den Positionen zwei, drei und fünf gegen die Kamener Lara Heiden, Laura Schulz und Janett Reuter stand der Erfolg des Teams Wetterau schon fest.

Auf Setzplatz vier musste Lina Krebs (390:390) gegen Danilo Zeihs ins Stechen und holte den vierten Einzelpunkt. Die erstmals in dieser Saison für das Team Wetterau startende rumänische Sportsoldatin Roxana Sidi musste sich auf Position eins Gitta Bajos mit 396:398 Ringen geschlagen geben.

Das Match gegen Buer-Bülse endete zwar für das Team Wetterau mit einer Niederlage mit 1:4 Punkten und 1966:1969 Ringen, aber bis zu den letzten Zehnerserien stand die Begegnung auf der Kippe. Emma Pohlmann auf Setzplatz fünf schoss ihr Match mit einer 100-Serie aus und erzielte damit 396 Ringe. Ihre Gegnerin Henny Reitz kam auf 387 Ringe. Emma Pohlmann ist als einzige Schützin des Teams Wetterau bisher noch ungeschlagen. Auf den Positionen zwei und vier verloren Julian Justus (390:398) sowie der für Lina Krebs eingewechselte Luc Dingerdißen (388:390) gegen Peter Hellenbrand und Patricia Seipel. Spannend wurde es auf den Plätzen eins und drei. Roxana Sidi hatte 397 Ringe erzielt und wartete auf das Ergebnis von Jessie Kaps, die aus den drei ersten Serien mit einem Ring vorne lag. Diesen Vorsprung rettete sie mit einer 100er-Serie ins Ziel, siegte mit 398:397 Ringen. Ähnlich die Situation auf Position drei zwischen Max Ohlenburger und Lisa Tüchter, die mit 396 Ringen und einem Zähler Vorsprung vom Stand ging. Max Ohlenburger hätte mit 100 ausschießen müssen, aber der vorletzte Schuss war eine Neun. Dadurch hatte er mit 395:396 Ringen verloren.

Auch interessant

Kommentare