1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SV Gronau: Es wäre mehr drin gewesen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Ein 1:1-Remis für den SV Gronau bei der Spvgg. Fechenheim in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West. Damit sollte der SV doch eigentlich zufrieden sein. Wenn der Spielverlauf betrachtet wird, kann er es jedoch keineswegs: Führung, ebenbürtige Gegner und zwei fette Chancen kurz vor Spielende.

»Wenn man bedenkt, dass auch Fechenheim nicht so viele klare Chancen hatte, muss hier für uns eigentlich mehr drin sein«, sagte Gronau-Sprecher Stefan Firla. Nach dem Sieg vor einer Woche brachte die Mannschaft in Fechenheim die wohl bisher beste Saisonleistung auf den Platz. Lange Bälle in die Spitze, schnelle Außen und eine starke Abwehr - das Team scheint sich gefunden zu haben in Gronau.

Und ein Spieler ist seit drei Spielen am Stück treffsicher: Joschua Lyzcarz. Gegen die Spielvereinigung wurde dieser zum Schlüsselspieler.

Die Fechenheimer kamen durch Vincenzo Borzellino, der von einer Rotsperre zurückgekehrt war, zu mehreren Chancen. Gronau-Torwart Mohamed Bouziz hielt jedoch stand und es rappelte auf der anderen Seite: Nach 39 Minuten schickte Ali El Fechtali seinen Kollegen Joschua Lyzcarz per Steckpass - der netzte zum 1:0 ein. Und Gronau war plötzlich auf dem Weg, als Vorletzter dem Tabellenfünften ein Schnippchen zu schlagen.

Die zweite Hälfte blieb eng, Fechenheim machte nicht den großen Druck, kam nach über einer Stunde aber durch Mostafa Youssef (67.) zum Ausgleich: Die Partie war nun wieder offen und beide Teams spielten auf Sieg. Besonders für den SV wurde die Schlussphase zum Haare raufen. Man nutzte gleich doppelt die kurzzeitig löchrige Abwehr der Gastgeber und kam dem Sieg zum Greifen nah. Beide Male wurde Lyzcarz aus dem Mittelfeld geschickt und lief frei auf Keeper Dennis Reuswig zu - und vergab. Der erste Schuss landete über dem Kasten, der zweite prallte von den Handschuhen Reuswigs ab.

»Die Abwehr war stark, auch die Offensive hat gut ausgesehen, muss allerdings ihre Möglichkeiten besser nutzen. Der eine Punkt hilft uns nicht richtig weiter, nächste Woche gegen Westend zählt es dann«, so Firla.

SV Gronau: Bouziz; Velagic (75. Ivanov), Samoila, Pierau, Lyzcarz, Yigin, Pintol, El Fechtali, Ivanov, Appiah (60. Mehmedinovic), Maksumic (56. Adu).

Steno / SR: Bauer (Viernheim). - Z.: 50. - Tore: 0:1 (39.) Lyzcarz, 1:1 (67.) Youssef.

Auch interessant

Kommentare