1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

EC Bad Nauheim: Ex-Kapitän der Roten Teufel erleidet Schlaganfall

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus, red Redaktion

Kommentare

Ex-EC-Kapitän Lanny Gare - hier ein Archiv-Foto aus der vergangenen Saison bei den Selber Wölfen - hat einen Schlaganfall erlitten.
Ex-EC-Kapitän Lanny Gare - hier ein Archiv-Foto aus der vergangenen Saison bei den Selber Wölfen - hat einen Schlaganfall erlitten. © Imago Sportfotodienst GmbH

Schockiernde Nachricht zum Jahreswechsel: Lanny Gare, einst Kapitän beim EC Bad Nauheim und noch immer in der Deutschen Eishockey-Liga 2 aktiv, liegt im Klinikum Hof.

Bad Nauheim – Lanny Gare vom Eishockey-Zweitligisten Selber Wölfe liegt im Klinikum Hof. Der 43-Jährige erlitt am Morgen des Silvestertags einen Schlaganfall, nur wenige Stunden nachdem er mit seiner Mannschaft noch gegen die Lausitzer Füchse auf dem Eis gestanden hatte. »Seine Ehefrau Johanna hatte schnell und richtig reagiert, wodurch eine bestmögliche medizinische Versorgung durch den Rettungsdienst gewährleistet war«, heißt es in einer Pressemitteilung des DEL2-Klubs.

Lanny Gare hatte im Laufe seiner langen Profi-Karriere den EC Bad Nauheim vier Jahre lang sportlich geprägt. Von 2008 bis 2012. Er war Topscorer der Roten Teufel, er war Kapitän, Oberliga-Spieler des Jahres und rasch Publikumsliebling im Colonel-Knight-Stadion. Der gebürtige Kanadier und zweifache Familienvater war im Frühjahr 2021 mit den Selber Wölfen in die DEL2 aufgestiegen und ist der älteste Spieler dieser Liga. Eine Saison wolle er noch dranhängen hatte Gare im Mai vergangenen Jahres im Interview mit unserer Redaktion gesagt. »Aber ich muss nicht der Top-Scorer sein, ich will junge Spieler führen, Bullys gewinnen, meine Defensivaufgaben erfüllen.« Voraussichtlich werde 2021/22 seine letztes Jahr sein. »Da will ich jeden Tag genießen.« In 13 Saisonspielen blieb Gare ohne eigenen Torerfolg, konnte aber vier Treffer vorbereiten.

Auch interessant

Kommentare