1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fauerbach gewinnt Spitzenduell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dieter Pfeiffer

Kommentare

(stp). Durch einen knappen Auswärtserfolg beim bisherigen Spitzenreiter Windecken holten sich die Sportpistolen-Schützen aus Friedberg-Fauerbach in der Oberliga Ost die Tabellenführung zurück. Sie siegten in dem Topduell knapp mit 3:2 Punkten und 1079:1072 Ringen.

In dem Match ging Fauerbach mit den Duellsiegen der an eins und zwei gesetzten Tobias Behn (273:272) sowie Peter Schmitz (281:256) gegen die Windecker Marko Kuckuck und Kai Schlegel in Führung. Doch dann gaben auf den Positionen drei und vier ihre Teamkollegen Markus Gottwalz (264:270) sowie Kai Arends (261:274) ihre Treffen gegen Andre Caul und Kathrin Türpitsch ab. Jetzt kam es auf die insgesamt geschossenen Ringe beim entscheidenden Mannschaftspunkt an. Und hier hatte Fauerbach mit fünf Ringen die Nase vorn.

Einen klaren Sieg schossen die Nieder-Florstädter Schützen auswärts in Marköbel mit 4:1 Punkten und 1052:1030 Ringen heraus und rückten damit auf den dritten Platz vor. Auf den Setzplätzen eins, drei und vier gewannen Leon Frank (269:267), Wolfgang Kraft (269:251) und Jessica Kraft (251:247) ihre Duelle gegen die Marköbeler Markus Frank, Andreas Burkhardt und Holger Bausch. Hinzu kam der Mannschaftspunkt mit 22 Ringen mehr auf dem Konto. Nur der bei Florstadt an zwei gesetzte Martin Lexa (263:265) unterlag in seinem Treffen Sebastian Poth.

Tabelle: 1. FB-Fauerbach 19:6 Einzelpunkte/5363 Ringe/10:0 Punkte; 2. Windecken 19:6/5332/8:2; 3. Nieder-Florstadt 14:11/5238/4:6; 4. Marköbel 11:14/5168/4:6; 5. Hettenhausen 8:17/5235/4:6; 6. Rückers 4:21/5121/0:10.

In der Oberliga West der Sportpistolenschützen musste Echzell erneut eine Niederlage einstecken, unterlag auf eigener Anlage gegen die SG Ettingshausen-Seenbachtal mit 2:3 Punkten und 1036:1063 Ringen. Zu Beginn der Begegnung konnte zwar die an eins und zwei gesetzten Florian Schmidt (278;274) und Florian Weitz (263:261) ihre Duelle gegen Panagiotis Tzallas und Elke Becker gewinnen. Doch dann verloren auf den Positionen drei und vier Karl Hirsch (253:262) sowie Markus König (242:266) ihre Treffen gegen Holger Becker und Jan-Simon Zimmer. Der Mannschaftspunkt brachte die Entscheidung zugunsten der Gäste, die hier am Ende 27 Ringe mehr vorweisen konnten. Simmersbach verlor gegen Wehen mit 2:3 Punkten, und Lich besiegte Mademühlen mit 4:1 Punkten.

Tabelle: 1. Lahnau 13:2/3348/6:0; 2. Wißmar 9:6/3209/4:2; 3. Echzell 12:8/4210/4:4; 4. Simmersbach 11:9/4257/4:4; 5. Lich 9:11/4285/4:4; 6. Wehen 8:12/4216/4:4; 7. Ettingshausen-Seenbachtal 8:12/4168/4:4; 8. Mademühlen 5:15/4121/0:8.

Auch interessant

Kommentare