1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FC Karben: In Neu-Anspach chancenlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Dippel

Kommentare

(mad). Keine Chance hatte der von etlichen Verletzungen gebeutelte FC Karben beim FC Neu-Anspach und steckt nach der 1:4 (0:1)-Niederlage ohne einen Punktgewinn im Tabellenkeller der Gruppenliga Frankfurt-West fest. »Wir können aktuell die vielen Ausfälle im Offensivbereich nicht adäquat kompensieren. Das Fehlen von Leistungsträgern wie unter anderem Tim Brunotte Martinez, Kevin Müller und Moritz Michel wiegt schon schwer«, lautet der Erklärungsansatz von Karbens sportlichem Leiter Thomas Dechant nach der Begegnung im Hochtaunus, wo naturgemäß die Trauben für die Auswärtsmannschaften sehr hoch hängen.

»Unter dem Strich war heute Nachmittag für unsere Jungs einfach nichts drin. Mit dem FC Neu-Anspach hat die eindeutig bessere Mannschaft völlig verdient gewonnen«, räumt Dechant ein.

Mit Stephan Damm (32./50.) sowie Bilal El Makrini (64./79.) traten Spieler als Doppeltorschützen für den FC Neu-Anspach in Erscheinung und brachten ihre Mannschaft auf die Siegerstraße. Kurz vor der Halbzeitpause visierte Karbens Kapitän Axel Furkert die Latte des Anspacher Gehäuses an (42.).

Die Hausherren zogen nach dem Wiederanpfiff die Zügel deutlich an und kamen in schöner Regelmäßigkeit zu weiteren Torerfolgen und einer klaren 4:0-Führung. Der Ehrentreffer des FC Karben blieb Furkert vorbehalten, der in der Schlussminute zum 1:4-Endstand traf (90.).

Nach zwei Spieltagen steht der FC Karben noch ohne Punkt da und sieht angesichts der engen Personaldecke schweren Zeiten in der Gruppenliga Frankfurt-West entgegen. »Für unsere Jungs geht es immer weiter. Sie geben immer alles. Wir richten den Blick nach vorne und hoffen auf die Rückkehr einiger wichtiger Stammkräfte«, sagt Dechant weiter. »Wir sind vom Potenzial unseres Teams überzeugt und denken, dass wir schon in absehbarer Zeit wieder die nötigen Punkte einfahren werden.«

FC Karben: Hundertmark - Letica, Wellmann, Stobbe - Alter (70. Kryszat), Furkert, Kutz, Essome, Meyer (70. Timo Schmidt) - Glaßl (70. Robin Schmidt), Troll

Im Stenogramm / Tore: 1:0/2:0 (32./50.) beide Damm, 3:0/4:0 (64./79.) beide El Makrini, 4:1 (90.) Furkert. - Schiedsrichter: Christian Grieninger (Waldems). - Zuschauer: 60.

Auch interessant

Kommentare