1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FC Karben: Pokal-Generalprobe verpatzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uwe Born

Kommentare

karben2_130622
Jakob Will (Karben) setzt sich gegen Leon Jackstein durch. © Nicole Merz

Spiel verloren! Die Generalprobe des FC Karben für das am Donnerstag in Rodheim steigende Kreispokal-Finale gegen den Hessenligisten und Titelverteidiger Türk Gücü Friedberg ist missglückt.

Zum Saison-Kehraus wollten die Fußballer des FC Karben durch einen Erfolg über den in Reichweite liegenden FC-TSG Königstein zwar Tabellenplatz fünf verteidigen, zogen gegen die Taunusstädter vor eigenem Publikum jedoch mit 0:3 (0:2) den Kürzeren und müssen sich in der Endabrechnung der Gruppenliga Frankfurt-West mit Position sieben begnügen.

Im Gegensatz zur 1:4-Niederlage in Stierstadt setzte FCK-Coach Karl-Heinz Stete gegen die Königsteiner Truppe auf nicht weniger als fünf Personal-Änderungen. Eine Tatsache, die der Karbener Übungsleiter als durchaus legitim erachtete: »Unser Kader ist groß genug, und eine Stammplatz-Garantie gibt es ohnehin nicht«. Die insgesamt elfte Saison-Niederlage bezeichnete er als durchaus verdient: »Königstein war klar besser und hat aus einer sicheren Defensive mit schnellen Konterattacken operiert. Meine Mannschaft, die zumindest im läuferischen Bereich keine Schwächen erkennen ließ, fand hingegen im Aufbauspiel und in der Offensive schlichtweg keine Lösungen«. Bezeichnend, dass die Platzherren auf dem Günter-Reutzel-Sportfeld keine zwingenden Torchancen verbuchten. Nur einmal, in der 70. Minute lag ein Karbener Treffer in der Luft, fiel aber nicht, weil Marvin Glaßl und der eingewechselte Kevin Müller ein Überzahlspiel nicht zu nutzen vermochten.

Anders die Gäste, die schon zur Pause über ein komfortables Zwei-Tore-Polster verfügten. Als sicherer Vollstrecker erwies sich in beiden Fällen Krish Raweri. Zunächst, in der 18. Minute, verwertete er einen Freistoß von der rechten Seite am langen Pfosten lauernd per Kopfball. Kurz vor der Pause verwandelte Raweri ein Zuspiel Fabian Buscemis ebenso sicher.

Gewissheit darüber, welches Team den Platz als Sieger verlassen würde, gab’s in der 58. Minute: Alessio Casale zog nach einem Ballverlust im FCK-Mittelfeld davon, bediente Salim Harmal und durfte seinem Mannschaftskollegen wenig später gratulieren, denn Harmal machte den Königsteiner 3:0-Sieg perfekt.

FC Karben: Hundertmark - Stobbe, Taitschinov (46. Wellmann), Schäfer (46. Brunotte Martinez) - Will, Kurtz, Schmidt, Hannig - Abel, Glaßl, Alter (60. Kevin Müller).

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Kadirhan Eren (Schlangenbad). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (18.) Raweri, 0:2 (43.) Raweri, 0:3 (58.) Harmal.

Auch interessant

Kommentare