1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FC Olympia Fauerbach: Zu zaghaft

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

fauerbach6_110422_4c
Jan Dombrowsky vom FCO Fauerbach grätscht gegen Joel Tekie von der DJK Bad Homburg. © Nicole Merz

Das ist ärgerlich: Der FC Olympia Fauerbach hat in der Fußball-Gruppenliga im Heimspiel gegen die DJK Bad Homburg den Anschluss zu den Nichtabstiegsplätzen verpasst.

(lab). Wichtige drei Punkte wurden in Fauerbach vergeben, doch der FC Olympia gingen leer aus. Im Duell mit der DJK Bad Homburg unterlag der FC Olympia Fauerbach in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West mit 0:3 (0:2).

Auf dem holprigen Rasen, der vor einer Woche noch zur Spielabsage geführt hatte, agierte man im Vergleich zum Gegner zu zaghaft. Bad Homburg überzeugte dagegen mit Kampf und kompromisslosem Einsatz. Den Fauerbachern gehen damit wichtige Zähler im Abstiegskampf verloren - der Abstand zum rettenden Ufer beträgt mittlerweile zehn Punkte.

Die DJK-Elf brachte den FCO früh mit aggressivem Anlaufen in die Bredouille. Das führte zu Fehlpässen, erhöhtem Druck - und zu Fouls. Nach zwölf Minuten legte Alexander Sarkisjan seinen Gegner Mohamed Youssef an der Kante des Strafraums - es gab Elfmeter. Soufian Chihab (12.) verwandelte diesen und sorgte mit seinem 13. Saisontreffer für das 1:0. Die DJK machte jetzt weiter Druck und kam nach einer halben Stunde durch Joel Tekie (28.), der nach einem abgewehrten Ball aus 20 Metern abzog, zum 2:0.

Die Fauerbacher Offensive blieb über die gesamten 90 Minuten blass. Die Hausherren waren vielmehr in der Defensive beschäftigt. Torwart Valentin Krämer verhinderte mehrfach einen höheren Rückstand und avancierte zum besten Mann. So dauerte es bis zur 89. Minute, ehe der Gast auf 3:0 erhöhte: Joel Tekie kam frei durch und schob ein.

»Bad Homburg hatte heute auch den Kampf besser auf den Platz gebracht und schien angepasster an die widrigen Platzbedingungen. Nach dem Distanzschuss zum 2:0 war bei uns die Moral schon etwas weg, und der Sieg der Gäste wurde nicht mehr gefährdet«, zog Fauerbach-Sprecher Jürgen Güssgen Bilanz. Nach dem zuletzt guten Auftritt gegen Dortelweil hatte man gehofft, auch im Abstiegsduell ähnlich aufzutreten. »Wenn die wirklich wichtigen Spiele anstehen, scheinen bei manchen die Nerven nicht mitzuspielen«, sagt Güssgen. Am kommenden Donnerstag steht für den FCO gegen den Türkischen SV bereits der nächste wichtige Akt bevor.

FC Olympia Fauerbach: Krämer; Kumar, Günther, Dombrowsky, Botschek, Kammer, Benomar, Sharza, Sarkisjan, Kocatürk, Boutahar (59. Yasaroglu).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Radl (Biebesheim). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (12.) FE Chihab, 0:2 (28.) Tekie, 0:3 (89.) Tekie.

fauerbach5_110422_4c
Mohammed Boutahar vom FCO Fauerbach wird von Julian Marc Paul attackiert und unterliegt mit seiner Mannschaft der DJK Bad Homburg mit 0:3. © Nicole Merz

Auch interessant

Kommentare