1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FCO Fauerbach: Ein Standard entscheidet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcus Dippel

Kommentare

(mad). Der bereits abgestiegene FC Olympia Fauerbach hat auch sein Heimspiel gegen den FV Stierstadt mit 2:3 (1:2) verloren. Das Team von Trainer Andreas Baufeldt hätte durchaus einen Punkt auf dem Elachfeld behalten können. Die dezimierten Gäste aus dem Hochtaunuskreis verzichteten auf den Einsatz einiger Stammkräfte, unter anderem auf Torjäger Tim Pelka.

Fauerbachs Kapitän Tim Botschek brachte sein Team nach guter Vorarbeit von Yemane mit 1:0 in Front (20.). Doch die Freude aufseiten der Hausherren hielt nicht lange an. Keine Zeigerumdrehung später egalisierte Aleksandar Mastilovic zum 1:1, wobei er von einem Atkinson-Fauxpas profitierte (21.). Nach einem Stierstädter Eckball konnte Florian Schnell-Kretschmer am langen Pfosten unbedrängt hochsteigen und per Kopf zum 2:1 vollenden (29.). Mit diesem Resultat ging es auch in die Kabinen. Nach dem Wiederanpfiff war Jonas Kocatürk nach einer langen Flanke von Anikat Kumar zur Stelle und traf zum 2:2-Ausgleich (49.). Für die Entscheidung zugunsten des FV Stierstadt sorgte deren bester Spieler Aleksandar Mastilovic mit seinem zweiten Tagestreffer, diesmal per Kopf nach einer Standardsituation - 3:2 (66.). »Man hat beiden Mannschaften deutlich angemerkt, dass es für sie praktisch um nichts mehr ging. Dennoch lag ein Punktgewinn im Bereich des Möglichen«, so FCO-Pressesprecher Jürgen Güssgen.

FCO Fauerbach: Brzezniak - Günther (75. Boutahar), Atkinson, Botschek, Sarkisjan - Kocatürk, Kammer, Kumar, Yemane (64. Blüm) - Sharza, Benomar

Steno / Schiedsrichter: Henge (Amöneburg). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (20.) Botschek, 1:1 (21.) Mastilovic, 1:2 (29.) Schnell-Kretschmer, 2:2 (49.) Kocatürk, 2:3 (66.) Mastilovic.

Auch interessant

Kommentare