1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Frankfurt verliert gegen Würzburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(pm). Die Fraport Skyliners Frankfurt haben das wichtige Kellerduell der Basketball-Bundesliga gegen s’Oliver Würzbrug mit 61:69 (11:17, 14:27, 20:10, 16:15) verloren.

Die Frankfurter starteten vor 1467 Fans zu nervös und nahmen eine Hypothek von fast 20 Punkten zur Halbzeit auf. In der zweiten Spielhälfte gewann das Frankfurter Spiel an Fahrt. In der Schlussphase waren es dann aber zu viele Fehlwürfe, die erst den fast schon unmöglichen Sieg, dann aber auch den direkten Vergleich mit Würzburg kosteten.

Bei den Frankfurter fehlten Jamel McLean und Felix Hecker (jeweils Covid). Topscorer wurde Rasheed Moore mit 12 Punkten.

McCullum und Fayne fraglich

Die schlech ten Nachrichten reißen bei den Gießen 46ers einfach nicht ab. Vor dem heutigen bedeutsamen Spiel im Abstiegskampf beim Mitteldeutschen BC (Sprungball 19 Uhr, live MagentaSport) sind die Einsätze von Aufbauspieler Kendale McCullum und Center Phillip Fayne immer noch fraglich. Weiterhin fehlen wird Guard TJ Williams, der schon seit zwei Wochen wegen eines Außenbandanrisses am rechten Knie auf unbestimmte Zeit pausieren muss.

Die Gießen 46ers haben die erwartete Klatsche gegen die momentane BBL-Übermannschaft aus Berlin abgehakt. Das deutliche 58:84 war für den Tabellenletzten der BBL zu erwarten. Der Fokus ist im Kampf um den Klassenerhalt auf andere Teams gerichtet. Der heutige Gastgeber Mitteldeutscher BC steckt ebenfalls im Abstiegskampf, fuhr aber am vergangenen Sonntag einen »Big-Point« gegen die Skyliners ein.

Auch interessant

Kommentare