1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fun-Ball im Verletzungspech

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

(kro). Die Badminton-Bundesliga startet am Sonntag für den SV Fun-Ball Dortelweil mit einer Heimpartie. Zu Gast in der Sporthalle der Europäischen Schule im Bad Vilbeler Stadtteil ist ab 15.30 Uhr die SG Schorndorf.

»Es wird eine sehr schwierige und spannenden Saison. Alle Teams der ersten Liga haben sich gegenüber der letzten Saison nochmals verstärkt. Bis auf Wipperfeld und Saarbrücken-Bischmisheim, die als Favoriten anzusehen sind, kann jedes Team jedes andere schlagen. Es wird auch darauf ankommen, wie sehr die Mannschaften von Verletzungen verschont bleiben und wie die Verfügbarkeit ihrer Spitzenspieler klappt«, blickt Teamkapitän Kai Schäfer voraus. In Sachen Verfügbarkeit trifft es die Fun-Baller gleich recht hart. Ausgerechnet die beiden hochklassigen Neuzugänge Yvonne Li und Emma Moszczinsky stehen wegen Verletzungen nicht wie ursprünglich geplant zur Verfügung. »Das ist natürlich sehr bedauerlich, dass Yvonne und Emma gleich zu Beginn fehlen und einige bisherige Stammspieler noch im Urlaub sind. Daher mussten wir bei den Damen sehr kurzfristig umdisponieren. Wir sind aber zuversichtlich, dass wir trotzdem eine konkurrenzfähige Mannschaft stellen können«, schildert Schäfer die Lage.

Doppelspieltag in der 2. Liga

Das Zweitliga-Team der Dortelweiler hat gleich zum Auftakt-Wochenende einen Doppelspieltag vor der Brust. Tief im Süden geht es am Samstag zunächst gegen die TuS Geretsried (südlich von München), ehe am Sonntag das Duell gegen den TSV Neuhausen Nymphenburg II ansteht, der direkt in der bayerischen Landeshauptstadt beheimatet ist. Und auch hier sind die Dortelweiler bei den Damen auf Ersatzspielerinnen angewiesen. Zwei schwere Aufgaben also, die es zu bewältigen gilt.

Die Heimpremiere der Dortelweiler »Zweiten« steht dann zwei Wochen später auf dem Programm.

Auch interessant

Kommentare