1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Fußball-Verbandsliga: SCD-Coach Gültekin Cagritekin will drei Punkte

Kommentare

Drei Punkte sollen für Fußball-Verbandsligist SC Dortelweil beim FFV Sportfreunde her. Für die Kicker aus dem Bad Vilbeler Stadtteil geht es diesen Sonntag zu den »Speuzern« ins Frankfurter Gallus.

(ace). Dem SC Dortelweil steht am Sonntag in der Fußball-Verbandsliga Süd ein unangenehmes Auswärtsspiel bevor. Es geht in das Frankfurter Gallus zum FFV Sportfreunde (15.30 Uhr), der vor der Saison notgedrungen fast die komplette Mannschaft austauschte und mit dem in der Wetterau noch als A-Jugend-Trainer des FV Bad Vilbel bekannten Ramzi Kallel in die Spielzeit ging. Aktuell stehen die im Volksmund »Speuzer« genannten Frankfurter da, wo sie von den Experten der Region angesichts eines hohen Qualitätsverlustes auch erwartet wurden, nämlich auf dem letzten Tabellenplatz. Zwei Unentschieden haben die Sportfreunde immerhin schon ergattert und waren letzte Woche im Gastspiel bei der SG Bornheim/Grün-Weiß, wo Dortelweils Trainer Gültekin Cagritekin die »Speuzer« beobachten konnte, am dritten Punkt dran. Letztlich unterlagen sie mit 1:2 in Bornheim, gingen dann aber drei Tage später gegen Rot-Weiß Darmstadt mit 0:5 unter.

Für Dortelweil, das mit sechs Zählern aus fünf Partien Rang zehn belegt, gilt es auf dem Kunstrasenplatz an der Mainzer Landstraße »maximale Konzentration an den Tag zu legen. Unsere Erwartungshaltung ist dreifach zu punkten«, wie Cagritekin darlegt. Bei den Hausherren fallen die Hoffnungsträger im Sturm Seni Facinet Sylla und Komy Casia Lancine Camara gesperrt aus. FFV-Kapitän Nino Vransesevic kennt der Dortelweiler Coach noch aus seiner Zeit bei Türk Gücü Friedberg. »Ich sehe allgemein keine Mannschaft, die am Tabellenende abfällt, auch die Sportfreunde haben Qualität. Somit wird das kein Spaziergang«, erklärt der SCD-Coach.

Zuletzt habe man bei den Aufstiegsanwärtern SV Unter-Flockenbach (1:1) und Bornheim (2:2) »gut performed«. Das Kreispokal-Spiel beim in der Gruppenliga angesiedelten Stadtrivalen FV Bad Vilbel (3:1) wurde genutzt, um Spielern Einsatzzeiten zu ermöglichen, die aus dem Urlaub oder einer Verletzung zurückkamen. Einer davon war der Dortelweiler Torjäger der letzten Jahre - Marvin Strenger. Der Angreifer könnte für das Gastspiel beim FFV Sportfreunde eine Option sein. Bisher haben nur Moritz Feiler und Leon Günther mehr als ein Tor erzielt.

Auch interessant

Kommentare