1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

GC Friedberg feiert den Aufstieg in die 3. Hessenliga

Erstellt:

Kommentare

golf_230922_4c
Ziel erreicht: der Golfclub Friedberg ist in die 3. Hessenliga aufgestiegen. © Red

(pm). Im Golfclub Altenstadt wurde um den Auf- oder Abstieg in der vierten Golf-Hessenliga gespielt. Das Team Friedberg wollte alles daransetzen, um den Sprung in die dritte Liga zu schaffen - und dies ist gelungen.

In der Hessenliga treten in den jeweiligen Ligen vier Mannschaften auf neutralem Platz in Vierern und Einzeln gegeneinander an. Austragungsort für die vierte Liga war dieses Jahr der Golfclub in Altenstadt.

Am ersten Tag musste Friedberg gegen das Team aus Marburg antreten. Die zunächst ausgetragenen Vierer gewann Friedberg mit 4:0 und anschließend die Einzel mit 9:3. Das Halbfinale wurde somit souverän erreicht. In der zweiten Partie setzte sich Praforst hauchdünn mit 6,5:5,5 gegen Weilrod durch und war somit Finalgegner der Friedberger.

Bei zehn Grad, Sturm und Regen wurden am zweiten Spieltag die Vierer gestartet. Praforst galt als Favorit. Aber wie am Vortag gewann Friedberg alle Vierer. Der Aufstieg war fast nicht mehr zu nehmen, denn es fehlten aus den Einzeln nur 2,5 Punkte. Das Team Friedberg ging konzentriert in die Einzel und sicherte sich mit 5,5:2,5 und einem Endstand von 9,5:2,5 den Aufstieg in die 3. Hessenliga.

Für Friedberg spielten neben der erst 14-jährigen Clubmeisterin Johanna Kirch, die alle ihre Partien gewann, Tim Willius, Finn Tharandt, Thomas Drack, Florian Ziehm, Sebastian Renz, Alexander Gillhausen, Michael Strauch, Volker Kuhl, Gerold Frick, Torsten Reich und Achim Blum.

Auch interessant

Kommentare