1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

FC Karben: Gegentor in der Nachspielzeit kassiert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Actionreiche Schlussminuten in Königstein - mit bitterem Ende für den FC Karben. Die Karbener waren im Auswärtsspiel der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West gegen den 1. FC-TSG Königstein auf dem Weg zum Sieg. Die Gegner trafen in der Endphase allerdings doppelt und holten noch ein 3:3 (1:2) heraus. Besonders brisant: Zwei Tore des FC Karben, die wegen Abseits nicht gegeben wurden.

Und der entscheidende Treffer zum 3:3 - ein Handelfmeter.

Agile Karbener trafen zu Beginn auf eine defensiv stehende Königsteiner Mannschaft. Das brachte erstmal gute Möglichkeiten in den ersten 15 Minuten, dann konterten die Gastgeber mit Erfolg. Nach einer Ecke der Karbener stürmte Königstein zum Gegenstoß, den Nico Grill (15.) mit dem 1:0 vollendete. Doch Karben fing sich: Noch vor der Pause setzten Tim Brunotte Martinez (30.) und Luca Hannig (40.) zwei Bälle in die Maschen des Gegners. 2:1 zur Pause.

Und machte erfolgreich weiter: Das 3:1 durch Luca Hannig nach Wiederbeginn. Hatte man den Sieg schon in der Tasche? Mitnichten. Königstein nutzte einen Stellungsfehler in der Abwehr des FC Karben und traf nach einem langen Ball durch Nico Grill zum 2:3. »Ein wirklich schöner Spielzug«, lobte Coach Till Sommerfeld sein Team.

Anschließend diskutierte man: Karben kam zweimal aus vermeintlicher Abseitsposition zum Torerfolg. Daneben ließ Karben weitere Hochkaräter aus, um die Partie vorzeitig zu entscheiden. Was kam, war eine »endlose« Nachspielzeit. An deren Ende ein Handelfmeter für Königstein stand. Eine schwierige Entscheidung trotz ausgestreckten Arms des Karbener Spielers. Dennis Jantz, erfahrener Hessenliga-Referee zeigte jedenfalls auf Punkt. Und Zino Zampach zeigte keine Nerven und verwandelte zum 3:3-Endstand.

»Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben. Wir hatten genug Chancen, das Spiel vorher zu entscheiden«, sagte Karben-Sprecher Thomas Dechant.

FC Karben: Hundertmark; Stobbe, Letica, Kurtz, Furkert, Glaßl (60. Troll), Meyer (80. Müller), Kaapke, Brunotte Martinez (80. Alter), Hannig, Melzer (60. Schäfer).

Im Stenogramm / SR: Jantz (Kohlheck). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (15.) Grill, 1:1 (30.) Brunotte Martinez, 1:2 (40.) Hannig, 1:3 (55.) Hannig, 2:3 (80.) Grill, 3:3 (90.+5) Zampach.

Auch interessant

Kommentare