1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Gies schnürt Doppelpack

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jürgen Keßler

Kommentare

KS_20211106_wz_019_29032_4c
Paula Gies steuert zwei Treffer zum Dortelweiler Sieg in Egelsbach bei. © Jürgen Keßler

(kun). Nun haben auch die heimischen Damen wieder den Spielbetrieb aufgenommen. Die Fußballerinnen des SC Dortelweil konnten ihre Auftaktpartie der Verbandsliga-Aufstiegsrunde bei der SG Egelsbach souverän mit 5:1 gewinnen. Dagegen musste die Spvgg. 08 Bad Nauheim am ersten Spieltag der Gruppenliga-Abstiegsrunde eine deutliche 1:9-Auswärtsniederlage beim FC Neu-Isenburg hinnehmen.

Verbandsliga, Aufstiegsrunde / SG Egelsbach - SC Dortelweil 1:5 (1:4): »Wir können sehr stolz auf unsere Leistung zum Auftakt in die Aufstiegsrunde sein. Die Mannschaft hat die Vorgaben hervorragend umgesetzt und einen auch in der Höhe verdienten Sieg gefeiert«, zeigte sich SCD-Coach Nicolai König rundum zufrieden mit dem Auftritt seines Teams, das die Partie bereits zur Pause quasi entschieden hatte. Durch ein Eigentor von Jana Haller ging der SCD bereits nach zwei Minuten in Führung. Alina Boeff legte nur sechs Minuten später nach, ehe Isabelle Böhmer nach einer Viertelstunde den Anschlusstreffer für die Gastgeberinnen erzielte. Paula Gies sorgte mit einem Doppelpack noch vor der Pause für klare Verhältnisse (28./40.). Den Schlusspunkt setzte Letizia Lang in der 87. Minute. Da die Punkte aus der Vorrunde mitgenommen wurden, rangiert Dortelweil nun mit 15 Zählern auf Platz eins und steuert klar auf Hessenliga-Kurs.

Gruppenliga, Abstiegsrunde / FC Neu-Isenburg - Spvgg. Bad Nauheim 9:1 (5:0): Die Gastgeberinnen lagen durch Treffer von Patrizia Berardi (17./44.), Amelie Pollara (27.), Katerina Kelefis (34.) und Rosalia La Mattina (41.) bereits zur Halbzeitpause mit fünf Toren in Führung. Nachdem La Mattina fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff das halbe Dutzend voll gemacht hatte, schraubten Amelie Pollara (51.), Kim Lakic (63.) und Simay Ergün (87.) das Resultat in die Höhe. Der Bad Nauheimer Ehrentreffer zum 1:9 in der Schlussminute ging auf das Konto von Saskia Häger. Bad Nauheim hat drei Zähler Vorsprung vor dem einzigen Abstiegsplatz. Am Samstag kommt der Spitzenreiter.

Auch interessant

Kommentare