GruenderehrungESGEchzell__4c
+
Die Ehrung der Gründungsmitglieder der ESG Echzell: Unser Bild zeigt (v. l.) Daniel Stock, Rainer Hartmann, Gerhard Lindenthal, Reinhold Möser, Frank Ester und Willi Pipp.

Gründungsmitglieder erhalten Ehrennadeln

  • VonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Auf stolze 50 Jahre blickt die am 19. November 1971 gegründete Echzeller Sportschützengemeinschaft inzwischen zurück, doch die lange hierzu geplanten Veranstaltungen Kommersabend, Schützenfest und Vereinspokalschießen fielen der Corona-Pandemie zum Opfer. Schweren Herzens musste der Vorstand alle Events absagen, hielt allerdings an der Ehrung der sechs dem Verein noch angehörenden Gründungsmitglieder im kleinen Kreis fest.

Vereinsvorsitzender und Geschäftsführer Frank Ester übergab also Ehrennadel und -urkunde im Schützenhaus an die Gründungsmitglieder Rainer Hartmann, Gerhard Lindenthal, Reinhold Möser und Willi Pipp. Es wurde der bereits verstorbenen Gründer gedacht, bevor Ester die Verdienste der zu ehrenden Gäste, die auf 185 Jahre aktive Vorstandsarbeit zurückblicken können, hervorhob. »Es ist mir eine große Freude und zugleich eine Herzensangelegenheit, die Ehrungen vorzunehmen. Ihr habt durch Euren unermüdlichen Einsatz das Fundament für unsere noch heute andauernden Vereinserfolge und für unsere Vereinskultur gelegt. Ich bin froh und dankbar, dass ich 35 der 50 Jahre in unserem Verein mit Euch begleiten durfte« sagte Ester. Mit zwei der anwesenden Gründer hatte er in den 1980er Jahren noch aktiv in einer Mannschaft geschossen.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare