1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hessenliga: Meister SC Dortelweil mit Mühe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). In der Fußball-Hessenliga feierten die Frauen des SC Dortelweil als designierter Meister drei Spieltage vor dem Saisonende einen 2:1 (1:1)-Erfolg bei der TSG Lütter.

»Schon im Hinspiel haben wir uns gegen den spielstarken Gegner aus Lütter schwergetan. Die Gastgeberinnen haben auch diesmal sehr gut dagegengehalten und uns das Leben enorm schwer gemacht«, konstatierte SCD-Coach Kamal Belkini.

Seine Elf war schon früh in Rückstand geraten. In der 19. Minute musste Gäste-Keeperin Carlotta Mayer, die diemsal für die verletzte Jacqueline Heindl zwischen den Dortelweiler Pfosten stand, das Gegentor zum 0:1-Rückstand durch Janine Pankow hinnehmen.

Kurz vor der Halbzeitpause zeichnete Melina Raiß für den 1:1-Ausgleichstreffer der Gäste verantwortlich (44.).

»Die letzten Wochen haben sehr viel Kraft gekostet. Das hat man mit zunehmender Spieldauer deutlich gespürt. Die Mädels gehen allmählich auf dem Zahnfleisch. Trotzdem hat die Mannschaft in der zweiten Halbzeit noch einmal die letzten Kräfte mobilisiert, ist an ihre Grenzen gegangen und hat am Ende einen knappen Sieg eingefahren. Vor der Leistung des Teams kann ich nur meinen Hut ziehen«, erklärte Belkini.

Dabei zeigte Laura Goller - als Ersatz für die verletzte Jasmin Walter in die Abwehr gekommen - eine starke Leistung. Den Dortelweiler Siegtreffer erzielte Paula Gies in der 77. Minute.

»Unter dem Strich haben wir sicherlich kein schönes Spiel gezeigt, dafür aber große Moral bewiesen und am Ende die drei Punkte eingefahren. Damit sind wir unserem Ziel, die Saison ohne Niederlage abzuschließen, einen weiteren Schritt nähergekommen«, konstatierte Belkini.

SC Dortelweil: Mayer, Gaudl, Goller, Franke, Raiß, Geraci, Gies, Wägner, Ottenheim, Baier, Leibner, Stachnowski, Träger.

Auch interessant

Kommentare