1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hirst-Doppelpack beim FSV-Erfolg in Karben

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Leon Alisch

Kommentare

KS_20220126_wz_005_270122
Jake Hirst vom FSV Frankfurt und Florian Kurtz steigen zum Kopfball hoch. © Jürgen Keßler

Fußball-Regionalligist FSV Frankfurt hatte 270 Zuschauer auf das Günter-Reutzel-Sportfeld gelockt. Und die sahen unter anderem einen Doppelpack von Jake Hirst.

Es war ein besonderes Spiel für den Fußball-Gruppenligisten FC Karben: Am Mittwochabend duellierte sich der Club im Testspiel mit dem FSV Frankfurt aus der Regionalliga Südwest. Am Ende unterlagen die Karbener mit 1:4 (0:1), hatten sich allerdings lange ordentlich geschlagen.

»Ich bin super zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Wir wollten das hier genießen, aber auch pressen. Besonders in der ersten Halbzeit hat die Mannschaft das super gemacht«, sagte Karben-Trainer Karl-Heinz Stete. 270 Zuschauer hatten sich am Günther-Reutzel-Sportfeld zusammengefunden, um unter 2G-Regelung das Spiel zu verfolgen und sich das Gastspiel der Bornheimer nicht entgehen zulassen. Unter den Fans waren viele Anhänger des FSV - hin und wieder hallten Fangesänge über den Platz.

Und was gab es zu sehen? Karben ist erst seit wenigen Tagen wieder im Training, zeigte sich aber fit und von Beginn an aufmüpfig. Mit aggressivem Pressing versuchten die Gastgeber immer wieder zu Kontern zu kommen und hielten den Ballbesitz des FSV bisweilen in Grenzen. Kurz vor der Pause fiel dann aber doch das Führungstor der Frankfurter durch Jake Hirst (43.) aus Bad Nauheim. »Wir standen in der Halbzeitpause da und wussten, dass hier sogar mehr drin gewesen wäre«, meinte Stete hinterher.

Doch die Belohnung sollte nicht kommen: Nach dem 0:2 des FSV durch Gökhan Yilmaz (57.) verflachte die Partie etwas, auf beiden Seiten wurde munter gewechselt. In der 83. Minute gab’s schließlich das Highlight aus Karbener Sicht: Robin Schmidt zog aus 16 Metern ab, und der Ball schlug neben dem Pfosten ein - 1:2 und ein denkwürdiger Treffer für den FC. Kurz vor Schluss sorgten schließlich Yilmaz (85.) und Hirst (90.) für die Treffer zum 1:4-Endstand.

Der Fokus der Zuschauer lag im zweiten Durchgang nicht zuletzt auf dem eingewechselten Ex-Bundesliga-Profi Marcel Heller, der zum Treffer von Hirst schön per Hacke auflegte. Auf Karbener Seite hatte man im zweiten Durchgang acht Mal gewechselt und vielen Spieler zumindest ein kleines Highlight in ihrer Karriere ermöglicht.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Enzmann (Ober-Mörlen). - Zuschauer: 270. - Tore: 0:1 (43.) Hirst, 0:2 (57.) Yilmaz, 1:2 (83.) R. Schmidt, 1:3 (85.) Yilmaz, 1:4 (90.) Hirst.

KS_20220126_wz_015_270122
Robin Schmidt trifft mit diesem Schlenzer für den FC Karben im Testspiel gegen den FSV Frankfurt. © Jürgen Keßler

Auch interessant

Kommentare