1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Höser erwischt Sahnetag

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). In der Jugendfußball-Hessenliga feierten die A-Junioren des Karbener SV am vorletzten Spieltag der Hauptrunde einen überraschenden 1:0-Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten Rot-Weiß Frankfurt. Mit einem Sieg gegen den FC Erlensee am kommenden Wochenende könnte das Team von Trainer Thorsten Don noch die Voraussetzungen für den Sprung in die Aufstiegsrunde schaffen.

Dafür darf Bayern Alzenau aber nicht punkten. Ebenfalls noch mit Rang sieben liebäugelt die SG Fulda/Lehnerz. Bei Punktgleichheit gibt es ein oder mehrere Entscheidungsspiele. Derweil festigten die C-Juniorinnen der MSG Bad Vilbel den zweiten Tabellenplatz durch einen 3:1-Auswärtserfolg bei der SG Wiking Offenbach. Das Gastspiel der Spvgg. 08 Bad Nauheim bei der MSG Marburg/Weimar wurde abgesagt.

A-Junioren / RW Frankfurt - Karbener SV 0:1 (0:0): »Gegen Frankfurt haben wir eine herausragende Mannschaftsleistung gezeigt. Vor allem Torhüter Jonathan Höser hat einen Sahnetag erwischt und uns mit zahlreichen Glanzparaden die drei Punkte gesichert«, konstatierte Karbens Trainer Don. Die tiefstehenden Gäste ließen den Tabellenzweiten das Spiel machen und setzten immer wieder Nadelstiche nach vorne. Einen dieser Konter krönte Mika Dechant in der 67. Minute mit dem Treffer des Tages. In der Nachspielzeit verursachte Höser einen Foulelfmeter, den der Karbener Schlussmann parieren konnte.

C-Juniorinnen, Gr. 1 / Wiking Offenbach - MSG Bad Vilbel 1:3 (0:0): Erst nach dem Seitenwechsel nahm die Partie an Fahrt auf. Mit einem Doppelpack brachte Naima Safi Movoto die Brunnenstädterinnen auf die Siegerstraße (44./56.). Zwischenzeitlich hatte Emmi Beuth für die MSG getroffen (51.). Die Gastgeberinnen kamen lediglich zum Anschlusstreffer durch Emily Marschall (65.).

Auch interessant

Kommentare