1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Hoffnung trotz Niederlage

Erstellt:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

(msw). Für Hessenliga-Absteiger TTC Florstadt läuft es in der Tischtennis-Verbandsliga Mitte der Damen genau so wie es zu befürchten war, denn mit nur drei Spielerinnen, die dem Niveau der Klasse entsprechen, gab es auch gegen den TSC Freigericht wieder eine 4:6-Niederlage. Da aber wohl alle Hessenliga-Absteiger in die Verbandsliga Nord gehen werden, wird aber auch der Tabellenletzte dieser Klasse nicht absteigen.

TTC Florstadt - TSC Freigericht 4:6: Die Florstädterinnen hatten diesmal sogar ein bisschen Glück, dass sie überhaupt vier Punkte erzielen konnten, denn sowohl Anabel Jost (20:18, 9:11, 5:11, 11:6, 13:11) als auch Stefanie Hess (1:11, 11:8, 11:5, 9:11, 11:9) gewannen hauchdünn gegen Conny Kruschel. Aber auch das reichte am Ende nicht für die Gastgeberinnen, da nur noch zwei weitere TTC-Zähler durch Jost/Hess (gegen Kappes/Orth) und Désirée Wirkner (gegen Jennifer Orth) hinzu kamen. Dagegen unterlagen Wirkner/Böhm (gegen Hüttel/Kruschel), Jost (gegen Bianca Hüttel), Hess (gegen Hüttel), Wirkner (gegen Sonja Kappes) und die für Jüngst spielende Lara Böhm (gegen Kappes und Orth).

Reusert und Renger fehlten bei den Gästen aus Freigericht, die aber nur noch eine Mannschaft haben und sich etwas abwechseln.

Auch interessant

Kommentare