1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

HSG Mörlen bleibt punktlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marieke Naß

Kommentare

(mna). In der Handball-Bezirksoberliga der Frauen (Gruppe 2) hat die HSG Mörlen am vergangenen Freitag auch das Nachholspiel bei der HSG Gedern/Nidda II mit 20:31 (9:17) verloren. Somit muss das Team von Trainer Dirk Steinmüller ohne Punkte in die Abstiegsrunde, die Ende April beginnt und in der die HSG auf die drei schwächsten Teams aus Gruppe 1 trifft.

Wie schon zuletzt startete Mörlen engagiert und hielt zunächst mit (3:3/8.). In der Folge schalteten die Gastgeberinnen aber einen Gang hoch, zogen bis zur 20. Minute auf 11:5 davon und bauten die Führung bis zur Pause auf 17:9 aus. Im Handball sicher kein uneinholbarer Rückstand, doch wie so oft brachen die Gäste weiter ein. Das personell gebeutelte Team besteht zu weiten Teilen aus der ehemaligen zweiten Mannschaft, die zuvor in der Bezirksliga C auflief. Gegen die Drittligareserve war die Partie für die tapfer kämpfenden Mörlerinnen spätestens beim 11:21 (40.) entschieden. Diesen Rückstand ließ man immerhin nicht noch größer werden. Betreuerin Bianca Grundmann sagte: »Wie immer haben wir anfangs gut mitgehalten, ehe der übliche Einbruch kam. Jetzt haben wir erst mal Pause, ehe die Abstiegsrunde beginnt.«

Beste Werferinnen / Mörlen: Flach (5/5), Wölfl (4), Ercan (3).

Auch interessant

Kommentare