1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

In Butzbach steigt das Kellerduell

Erstellt:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

(msw). Die SG Rodheim muss in der Tischtennis-Hessenliga der Damen (Gruppe Nord/Mitte) am Samstag (15 Uhr) gegen Aufsteiger TSV Ihringshausen antreten. Kerstin Wirkner wird aus beruflichen Gründen wohl fehlen. Dennoch möchte man die gute Form halten und Relegationsplatz zwei erobern.

Hessenliga-Absteiger und Schlusslicht TTC Florstadt muss in der Verbandsliga Mitte der Damen gegen Nachrücker TSF Heuchelheim II (Samstag, 18.30 Uhr) einen neuen Anlauf nehmen, um zumindest den ersten Saisonpunkt in der unteren Klasse zu erspielen.

In der Bezirksoberliga Mitte der Herren (Gruppe 2) steht dem TTC Assenheim die wichtige Partie gegen den TTC Hain-Gründau bevor (Samstag, 19.30 Uhr). Nur mit einem Sieg können sich die Niddataler etwas von unten absetzen. Ein möglicherweise vorentscheidendes Spiel um den Klassenerhalt bestreiten der TSV Butzbach und Aufsteiger SG Rodheim (Freitag, 20.30 Uhr), denn nur ein Sieg wäre ein Schritt aus dem Tabellenkeller. Die Rodheimer müssen einen Tag später noch gegen Spitzenreiter TG Langenselbold III (Samstag, 18 Uhr) antreten, wobei es hier aber eher um Schadensbegrenzung gehen dürfte. Die Butzbacher spielen danach beim starken Aufsteiger SG Bruchköbel (Samstag, 19 Uhr), wo die Trauben auch sehr hoch hängen dürften.

In Dorheim steigt am Freitag (20 Uhr) ein Spitzenspiel in der Bezirksliga Mitte der Herren (Gr. 4), wenn der TTC Bad Nauheim/Steinfurth zu Gast ist. Vielleicht gibt es hier die erste Saisonniederlage für die Friedberger Vorstädter. Den Kurstädtern winkt hingegen wieder die Tabellenführung.

Auch interessant

Kommentare