1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Karben nach vier Partien noch punktlos

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jürgen Keßler

Kommentare

KS_20220522_wz_002_25052_4c
Die Rückhand schlägt Mikael Fickler beidhändig. Die Karbener Herren kämpfen in der Gruppenliga gegen den Abstieg. KSS © Jürgen Keßler

(kun). In der Tennis-Gruppenliga feierten die Damen der MSG Rosbach/Köppern beim souveränen 6:0-Erfolg in Großalmerode ihren zweiten Saisonsieg. Während die Herren des SV 98 Rosbach beim 5:1 gegen den TC Bergen-Enkheim III erstmals als Sieger vom Platz gingen, stehen die Männer des Karbener SV nach der 2:7-Niederlage gegen den TV Marburg auch nach vier Spieltagen noch ohne Punkte da.

Damen (4er), Gruppe 10, TC Großalmerode - MSG Rosbach/Köppern 0:6: Bereits nach den Einzeln war die Auswärtspartie der Spielgemeinschaft in Großalmerode zugunsten der Gäste entschieden. Leonie Drahovsky (6:2, 6:3), Lea Bruck (6:3, 3:6, 10:7), Pauline Schäfer (6:1, 6:3) und Mannschaftsführerin Sabrina May (6:2, 6:4) zeigten gegen die Gastgeberinnen keine Schwächen und gewannen ihre Einzel. In zwei spannenden Doppeln hatten die MSG-Paarungen Bruck/Schäfer (6:2, 6:7, 10:7) und Drahovsky/May (4:6, 6:1, 10:4) das glücklichere Ende für sich.

Herren (6er), Gruppe 55, Karbener SV - TV Marburg 2:7: In einer umkämpften Partie sicherte Cedric Gailing (3:6, 7:6, 10:8) den Platzherren den einzigen Matchpunkt in den Einzeln. An den drei vorderen Positionen mussten sich Achim Posthaus (1:6, 1:6), Mikael Fickler (5:7, 3:6) und Spielführer Pascal Bähring (4:6, 4:6) dagegen ebenso glatt geschlagen geben wie Mathias Frankenbach (3:6, 2:6) und Yannik Bär (1:6, 1:6). Auch die Doppel der Karbener Paarungen Posthaus/Bär (1:6, 0:6) und Fickler/Frankenbach (0:6, 1:6) waren klare Angelegenheiten für die Gäste. Bähring und Gailing (5:7, 6:4, 10:8) verbuchten den zweiten Matchpunkt des Tages zum 2:7-Endstand.

Herren (4er), Gruppe 58, SV 98 Rosbach - TC Bergen-Enkheim III 5:1: Während Peter Walek (6:3, 6:3) sein Einzel glatt gewann, bewiesen Timo von Sturm (6:3, 4:6, 10:7) und Jan Ole Herwig (0:6, 6:3, 10:4) Nervenstärke und legten mit Siegen im Match-Tiebreak den Grundstein für den ersten Rosbacher Saisonsieg. Yonas Bali (6:7, 2:6) zog gegen seinen Kontrahenten den Kürzeren, sodass die Entscheidung in den Doppeln fallen musste. Diese entschieden die Rosbacher Herwig/Walek (6:2, 6:1) und Delboi/von Sturm (6:2, 1:6, 10:6) zu ihren Gunsten.

Auch interessant

Kommentare