1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Karben scheitert an tiefstehenden Gastgebern

Erstellt:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Das war ein gebrauchter Tag: Der FC Karben ging nach einem 0:2 (0:0) bei der FG Seckbach zum dritten Mal in Folge als Verlierer vom Platz. Nachdem es zwischenzeitlich in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West ganz ordentlich aussah, ist man nun wieder am Hadern. Gegen tiefstehende Gegner aus Seckbach fehlten der Mannschaft über 90 Minuten die Ideen.

Nachdem es lange 0:0 gestanden hatte, trafen die Seckbacher in den Schlussminuten doppelt. »Schlussendlich haben wir hier verdient verloren. Die Mannschaft hat wenig hingekriegt und kaum Akzente setzten können«, sagte Karben-Sprecher Thomas Dechant.

Es fing schon damit an, dass man auf Naturrasen spielte, nachdem sich die Karbener Mannschaft auf Kunstrasen eingestellt hatte. Auf dem Feld traf man dann auf eine Seckbacher Mannschaft, die den Karbenern das Spiel überließ und konzentriert verteidigte. Und das schien dem FCK nicht in den Kram zu passen. So ergab sich ein Spiel, indem beide Mannschaften recht wenig nach vorne zustande brachten.

Auf Karbener Seite hatte man unter anderem Tim Brunotte Martinez und Luis Melzer in die Startelf beordert. Auch Moritz Michel begann. »Das waren Wechsel, die vielleicht die Fehlerquote etwas gesenkt haben. Schlussendlich haben aber die entscheidenden Pässe gefehlt«, meinte Dechant. Der Wille sei jedoch vorhanden gewesen. Das alleine reichte am Sonntagnachmittag aber nicht.

Denn nach 70 Minuten machte Seckbach den entscheidenden Schritt: Benedict Linzenmeier eilte freistehend auf Leos Hundertmark zu, dieser kam etwas zu spät heraus, und der Ball war per Heber drin. Anschließend fing sich Karben tatsächlich noch mal und wäre um ein Haar zum Ausgleich gekommen. Das 2:0 der FG Seckbach durch Milad Wardak per Foulelfmeter (90.) besiegelte aber den dritten Saisonsieg der Gastgeber. Karben scheint nach drei Pleiten in Folge nun erstmal ein »Reset« zu brauchen. Insofern gut für die Wetterauer: Nächste Woche sind sie spielfrei.

FC Karben: Hundertmark; Stobbe, Schäfer, Kurtz, Furkert, Meyer, Michel, Will (46. Will), Brunotte Martinez, Hannig, Melzer (70. Alter).

Stenogramm / Schiedsrichter: Perna (Dietzenbach). - Zuschauer: 80. - Tore: 1:0 (70.) Linzenmeier, 2:0 (90.) FE Wardak.

Auch interessant

Kommentare