1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Karbener B-Jugend in der Klemme

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). Im Kampf um den Klassenerhalt in den Hessenligen der Jugendfußballer mussten die A-Junioren des Karbener SV eine 0:4-Auswärtsniederlage bei der SG Barockstadt Fulda/Lehnerz hinnehmen. Vier Partien sind für die Elf von Trainer Thorsten Don in der Abstiegsrunde noch zu spielen, das Polster auf die Abstiegszone beträgt aktuell fünf Punkte. Auch für die Karbener B-Junioren gab es beim 0:

3 gegen die SG Rot-Weiß Frankfurt nichts zu holen. Die Elf von Trainer Richard Pohlner muss in den verbleibenden sieben Partien einen Fünf-Punkte-Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze aufholen. Die Karbener C-Junioren mussten sich im Rahmen des vierten Spieltags der Hessenliga-Meisterrunde der U14 von Eintracht Frankfurt geschlagen geben und haben keine Chancen mehr auf die Meisterschaft.

Unterdessen wurde das Auswärtsspiel der C-Juniorinnen der Spvgg. 08 Bad Nauheim beim SC Riedberg abgesagt.

A-Junioren, Abstiegsrunde / SG Fulda/Lehnerz - Karbener SV 4:0 (2:0): »Die Niederlage ist verdient, wenn auch zu hoch ausgefallen. Die Gastgeber waren motivierter und bissiger in den Zweikämpfen«, räumte Karbens Trainer Thorsten Don ein. Die beiden Gegentreffer in der ersten Halbzeit durch Lucian Arnold (38.) und Maximilian Trier (43.) resultierten jeweils aus Standardsituationen. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste gute Chancen auf den Ausgleichstreffer. »Auch beste Einschussmöglichkeiten haben wir aber leider nicht genutzt«, haderte Don. Auf der Gegenseite sorgte Jannis Kehl in der 69. Minute für die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Arnold mit seinem zweiten Treffer in der Nachspielzeit.

B-Junioren, Abstiegsrunde / RW Frankfurt - Karbener SV 3:0 (2:0): »Gegen Frankfurt haben wir eine unserer schlechtesten Saisonleistungen gezeigt. Die Gastgeber waren uns in allen Belangen überlegen und haben einen verdienten Sieg gefeiert. Wir haben Einsatzwillen und Kampfgeist dagegen komplett vermissen lassen«, zeigte sich Karbens Trainer Richard Pohlner nach dem Schlusspfiff ernüchtert. Mit zwei Treffern im ersten Durchgang brachte Smail Kadrijaj die Hausherren auf die Siegerstraße (19./29.). Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff sorgte Kadrijaj mit seinem dritten Treffer des Tages für die Entscheidung (46.).

C-Junioren, Meisterrunde / Karbener SV - Eintracht Frankfurt 1:3 (0:1): In einer ausgeglichenen ersten Spielhälfte legte Alexander Staff zwei Minuten vor dem Pausenpfiff den Grundstein für den Auswärtserfolg der Eintracht. Nach dem Seitenwechsel bauten Keziah Oteng Mensah (38.) und erneut Staff (52.) die Gästeführung weiter aus. Leon Etzels Treffer aus der 66. Minute blieb nur Ergebniskosmetik. Die Wetterauer nehmen aktuell den letzten Platz in der Meisterrunde ein. Makkabi Frankfurt, der 1. FC Erlensee und der SV Darmstadt 98 auf den Rängen sieben, sechs und fünf sind noch einholbar.

Auch interessant

Kommentare