Jugendfußball-Hessenliga

Karbener SV: Drei Gegentore selbst verschuldet

  • VonSascha Kungl
    schließen

(kun). In der Jugendfußball-Hessenliga haben die B-Junioren des Karbener SV zum Jahresabschluss eine deutliche 1:4-Niederlage beim SV Darmstadt 98 hinnehmen müssen. Damit überwintert die Elf von Trainer Richard Pohlner auf dem 14. Tabellenplatz.

SV Darmstadt 98 U16 - Karbener SV 4:1 (2:1): »Die Partie begann für uns bereits denkbar schlecht. Die frühe Darmstädter Führung haben wir selbst eingeleitet«, haderte Pohlner, dessen Elf bereits nach fünf Minuten durch Mateo Zelic in Rückstand geriet. Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und kamen nach einer Viertelstunde durch einen Distanzschuss von Mika Hampel folgerichtig zum 1:1-Ausgleich. »Auch in der Folge sind wir vor allem durch Konter weiter gefährlich geblieben. Beim zweiten Gegentreffer sind wir dagegen eiskalt ausgekontert worden«, konstatierte der Gäste-Coach. Alyaadin Syuleyman Mehmed brachte die Heimelf in der 33. Minute erneut in Front. Mit seinem zweiten Treffer des Tages sorgte Mehmed unmittelbar nach dem Wiederanpfiff für die Vorentscheidung. Acht Minuten vor dem Ende verpasste Görkem Yavuzyilmaz die Chance zum Anschlusstreffer. Den Schlusspunkt setzte Gian Carlo Mendoza Coballes in der 79. Minute.

»Der Sieg der Hausherren geht in Ordnung. Ärgerlich ist, dass wir drei der vier Gegentore selbstverschuldet haben«, resümierte Pohlner.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare