1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Keine Punkte für Beienheim

Erstellt:

Von: Uwe Born

Kommentare

(ub). Wieder nichts! Wer dachte, die Fußballer des Wetterauer Gruppenligisten SKV Beienheim würden als Gast der jüngst bärenstarken Spvgg. 03 Fechenheim (drei Siege in Serie) um eine weitere Pleite nicht herumkommen, der lag richtig: Im Frankfurter Stadtteil ging die Mannschaft von SKV-Spielertrainer Maximilian Esposito nämlich erneut leer aus, denn Fechenheims Coach Maximilian Schmidt und seine Truppe behielten mit 1:

0 (0:0) knapp und glücklich die Oberhand.

Aus Beienheimer Sicht bedauerlich: Karim Döring und Jean Blockus mussten früh verletzt raus. Ansonsten hatten die SKV-Cracks zunächst alles im Griff, gestatteten der Fechenheimer Offensive mit den Torjägern Quassim Quass und Giovanbattista Pedace keine nennenswerten Gelegenheiten. Auf der Gegenseite war mehr Aktion, doch Gäste-Möglichkeiten durch Owen Hare (11.), Denis Ehrlicher (20. - Kopfball aus kurzer Distanz) und Cristian Bodea (45. - Freistoß mit Nachschuss Steffen Münk) brachten nicht den gewünschten Ertrag. Ab der zweiten Hälfte wurde Fechenheim vorne ein wenig agiler: Thomas Schmidt-Isermann zielte freistehend daneben (54.), Quass schoss drüber (55.), aber nach 64 Minuten klingelte es in Lennart Kopfs Kasten. »Ein halbes Eigentor«, ärgerte sich SKV-Pressesprecher Stefan Raab. Quass spielte nach Darren Hares verunglücktem Rückpass quer, Kevin Klein war zur Stelle - 1:0 für die Spvgg. Darius Rienmüller hätte aus der Distanz ausgleichen können (65./70.). Zählbares sprang nicht heraus. »Eine Niederlage, die nie und nimmer hätte sein müssen«, meinte Raab.

SKV Beienheim: Kopf - Muntean (75. Reichardt (92. Esposito)), Dogot, Darren Hare, Döring (33. Danowski) - Eiser, Blockus (23. Ehrlicher), Rienmüller - Bodea (69. Bindewald), Münk, Owen Hare.

Stenogramm / Schiedsrichter: Grieninger (Wiesbaden). - Zu.: 90. - Tor: 1:0 (64.) Klein.

Auch interessant

Kommentare