1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Kreis Friedberg: Verfolgerduell in Ober-Rosbach

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun)..Das Spitzenspiel des 26. Spieltags in der Fußball-Kreisoberliga Friedberg steigt am Sonntag ab 15.30 Uhr am Ober-Rosbacher Eisenkrain. Der gastgebende Tabellendritte empfängt den Rangzweiten SV Nieder-Weisel - die treffsicherste Offensive trifft auf die beste Defensive der Liga. Unbeeindruckt vom Duell der Verfolger will der Tabellenführer aus Ober-Wöllstadt zeitgleich mit einem Heimerfolg gegen Türk Gücü Friedberg II das nächste Kapitel auf dem Weg zur Meisterschaft schreiben.

Schützenhilfe durch den Ligaprimus erhofft sich Schlusslicht FC Hessen Massenheim, das mit einem Auswärtserfolg gegen den SC Dortelweil II den Rückstand auf die Hessenliga-Reserve der Kreisstädter auf vier Punkte verkürzen könnte. Das Heimspiel der Spvgg. 08 Bad Nauheim gegen den SV Nieder-Wöllstadt komplettiert den Sonntag im Oberhaus des Friedberger Fußballkreises.

Vier Punkte trennen den Tabellenzweiten aus Nieder-Weisel vom Rangdritten aus Ober-Rosbach, wobei die Gästeelf von Trainer Gökhan Kocatürk im bisherigen Saisonverlauf eine Partie weniger bestritten hat. »Mit dem SV Nieder-Weisel erwartet uns ein starker Gegner, der im bisherigen Saisonverlauf erst zwei Niederlagen einstecken musste. Allerdings sind auch wir aktuell in bestechender Form. Die Jungs ziehen super mit, einen solchen Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft hat es in dieser Form seit vielen Jahren nicht gegeben«, erklärt Ober-Rosbachs Co-Trainer Dennis Sürer. Der Teamgeist der Elf vom Eisenkrain spiegelt sich aktuell auch in den Resultaten wider. »Mit guten Leistungen in den letzten Spielen haben wir den dritten Tabellenplatz erobert und wollen diesen bis zum Saisonende behaupten.« Verzichten müssen die Hausherren am Sonntag auf Michel Werland, der sich beim jüngsten 7:0-Kantersieg in Rendel eine Knieverletzung zugezogen hat. Bei all ihrer Offensivstärke sind die Gastgeber in der Abwehr enorm anfällig, was 57 Gegentreffer im bisherigen Saisonverlauf unterstreichen.

Kreisliga A

Eine Etage tiefer, in der Fußball-Kreisliga A Friedberg, fehlen der SG Wohnbach/Berstadt nach dem 2:1-Heimerfolg gegen den SSV Heilsberg unter der Woche noch zwei Siege zum Aufstieg. Am Sonntag gastiert die Elf von Spielertrainer Christopher Melius ab 15.30 Uhr im Hausbergstadion beim SV Hoch-Weisel. Die Gastgeber sind eine von fünf Mannschaften, die noch in akuter Abstiegsgefahr schwebt. Lediglich fünf Punkte trennen die Elf von Trainer Jan Eric Dreikausen vom ersten Abstiegsplatz, den aktuell die SG Oppershofen belegt.

Auch Schlusslicht Steinfurth liegt nur zwei Zähler hinter dem rettenden Ufer. Am Sonntag (15.30 Uhr) gibt der SKV Beienheim II seine Visitenkarte am Oppershofener Gänsberg ab. Die Partie ist gleichzeitig das Aufeinandertreffen der beiden fairsten Mannschaften der Liga. Das Hinspiel gewann die Elf von SGO-Coach Jürgen Bellersheim mit 1:0. »Wir müssen gegen Beienheim drei Punkte holen, um im Abstiegskampf einen Schritt nach vorne zu machen«, fordert Bellersheim, der auf Paulo Pillekamp und Konstantin Schreiner verzichten muss. Dafür kehrt Lukas Zecha in den Oppershofener Kader zurück. Auch in den unteren Spielklassen bahnen sich allmählich die Entscheidungen im Kampf um die Auf- und Abstiegsplätze an.

Kreisligen B

In der Kreisliga B Friedberg, Gruppe 1, ist Spitzenreiter FSV Dorheim die Meisterschaft angesichts von neun Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Bingenheim kaum noch streitig zu machen. Hoch-Weisel II hat zurückgezogen und steht als einziger Absteiger fest.

In Gruppe 2 fehlt Tabellenführer SV Assenheim noch ein Sieg zum Aufstieg in die A-Liga. Diesen will man am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Wöllstadt II feiern. Im Tabellenkeller zeichnet sich ein Dreikampf zwischen dem FC Massenheim II, dem FCO Fauerbach II und dem VfB Friedberg II um den Klassenerhalt ab.

Kreisligen C

Im spannenden Aufstiegskampf der Kreisliga C Friedberg, Gruppe 1, kann sich neben den aktuellen Spitzenteams aus Ober-Mörlen und Rockenberg auch der FC Gambach noch berechtigte Hoffnungen auf den Sprung in die B-Liga machen, während in Gruppe 2 das Duo aus Rodheim und Ilbenstadt klar auf Aufstiegskurs liegt.

Auch interessant

Kommentare