1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

KSG macht spät alles klar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). In der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West musste der Türkische SV Bad Nauheim am Donnerstag eine 2:6-Niederlage bei der FG Seckbach hinnehmen. In der Kreisliga A Friedberg feierte die KSG 1920 Groß-Karben einen 4:2-Erfolg gegen den SSV Heilsberg.

Gruppenliga Frankfurt-West / FG Seckbach - Türkischer SV Bad Nauheim 6:2 (2:1): Mit einer feinen Einzelleistung brachte Stanley Ike die Gäste nach einer Viertelstunde in Führung. Ein Eigentor von Yannik Baier nach Hereingabe von Ali Wardak (22.) sowie ein Kopfball von Wardak nach Flanke von Julen Herrero Cennamo (30.) drehten die Partie zugunsten der Hausherren. Auf der Gegenseite traf Özkan Can den Pfosten des Seckbacher Gehäuses (44.). Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff erzielte Timo Steinert auf Zuspiel von Wardak das 3:1 (46.), dem Raphael Sahl mit einem strammen 17-Meter-Schuss die Entscheidung zugunsten der Heimelf folgen ließ (60.). Leonardo Sanz (67.) und Ali Wardak (86.) machten in der Folge das halbe Dutzend voll, während Ike sechs Minuten vor Schluss zum 2:5 traf.

Kreisliga A Friedberg / KSG 1920 Groß-Karben - SSV Heilsberg 4:2 (2:1): Refik Memovic (12./auf Zuspiel von Omar Mohammad) und Erhan Gök (14./18-Meter-Freistoß) hatten die 1920er früh in Führung gebracht, ehe Heilsberg durch Gino Wirth (32.) und Armin Denck (60.) ausglich. In den Schlussminuten sicherten Mohammad (85.) und Öztürk (90.) den KSG-Sieg.

Auch interessant

Kommentare