1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

KSV-A-Junioren mit Schritt Richtung Klassenerhalt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

_3aSPOLSPORT12-B_102153_4c
Pau Babot und der Karbener SV sind mit einem Sieg in die Abstiegsrunde der A-Junioren-Hessenliga gestartet. © Nicole Merz

(kun). Auf ein erfolgreiches Wochenende blicken die Jugendfußballer des Karbener SV zurück. Während die A-Junioren von Trainer Thorsten Don in der Abstiegsrunde einen 3:1-Heimerfolg gegen den SC Viktoria 06 Griesheim feierten und damit einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten, gewannen die C-Junioren von Laurent Arena bei Makkabi Frankfurt ebenfalls mit 3:

1 und konnten damit in der Meisterrunde den Anschluss an die Konkurrenz herstellen.

A-Junioren, Hessenliga Abstiegsrunde / Karbener SV - SC Viktoria 06 Griesheim 3:1 (0:0): »Durch den Sieg konnten wir das Polster auf die Konkurrenten aus Walldorf und Griesheim auf fünf beziehungsweise acht Punkte vergrößern. Das war sehr wichtig für uns«, konstatierte Don nach dem Schlusspfiff.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften zwingende Torchancen herausspielen. »Nach dem Seitenwechsel haben wir den Schalter umgelegt und nach vorne deutlich besser gespielt. Somit geht der Sieg unter dem Strich absolut in Ordnung«, erklärte Don, dessen Elf sich damit erfolgreich für die 0:3-Hinspielniederlage gegen Griesheim revanchierte. Jonathan Sander legte in der 71. Minute den Grundstein für den Karbener Heimerfolg. Niklas Bindewald (73.) und Leon Biedenbach (86.) sorgten in der Folge für klare Verhältnisse, ehe Henry Schick in der Schlussminute zum 3:1-Endstand traf.

C-Junioren, Hessenliga Meisterrunde / Makkabi Frankfurt - Karbener SV 1:3 (0:1): In Sachen Meisterschaft ist der Zug für die Karbener C-Junioren angesichts von 19 Punkten Rückstand auf den Spitzenreiter SC Viktoria 06 Griesheim zwar bereits abgefahren, durch den 3:1-Auswärtserfolg bei Makkabi Frankfurt konnte die Arena-Elf aber immerhin den Anschluss zu den Konkurrenten im Tabellenmittelfeld herstellen. Paul Schmidt brachte die Gäste nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel sorgte Georgios Batzis dann mit einem Doppelpack für die Entscheidung (38./65.) zu Gunsten der Gäste. Die Gastgeber betrieben drei Minuten später lediglich Ergebniskosmetik.

Auch interessant

Kommentare