1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Larissa Kurpanik gewinnt LK 3

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

_09_WK8_310322_4c
Den Wettkampf P5 gewinnt Leni Unterstab vor Finja Langsdorf und Hea Widmann. © pv

(bf). Zwei Jahre lang hatten die heimischen Mädchen keinen Wettkampf mehr geturnt. Umso größer war nun bei allen Beteiligten die Freude, dass am Wochenende in der Florstädter Turnhalle die Gau-Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich stattfinden konnte. Die SU Nieder-Florstadt hatte als Ausrichter Sorge dafür getragen, dass die Mädels im Turngau Wetterau-Vogelsberg auf die Wettkampfbühne zurückkehren konnten.

Die Fachwartinnen Lena Meier und Carolin Michel erstellten ein Hygienekonzept. Insgesamt kamen allerdings nicht mehr als 58 Teilnehmerinnen von den Vereinen Karbener SV, TG Groß-Karben, TSV Butzbach, Eintracht Glauberg und SU Nieder-Florstadt.

Im ersten Durchgang am Vormittag gingen die älteren Turnerinnen an die vier Geräte Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Im Rahmenwettkampf LK 2 und LK 3 war jeweils nur eine Turnerin gemeldet. Alina Jaux (LK 2) und Yanina Tena (LK 3) gewannen die Goldmedaillen. Beide turnen für Groß-Karben und werden in Limburg bei den hessischen Seniorenmeisterschaften erneut starten. Im Rahmenwettkampf LK 4 turnte auch nur eine Teilnehmerin: Nina Klöppel (Glauberg) kam auf 42,55 Punkte. Im Qualifikationswettkampf LK 3 waren es insgesamt sechs Mädels, die um die Plätze eins und zwei kämpften, die die Qualifikation für die hessischen Landesfinale Anfang Mai bedeuteten. Am Ende hatte Larissa Kurpanik mit 46,7 Punkte die Nase vorn vor ihrer Florstädter Vereinskameradin Emilia Helfrich (45,65). Auf Platz drei kam Zoe Momberger von der TG Groß-Karben (43,3).

Unterdessen turnte ein SU-Duo den Quali-Wettkampf P 7-9, wobei Fee Walter sich mit 64,05 Punkten das Ticket für die »Hessischen« vor Mareile Lötzbeyer (60,95) sicherte. Helen Nagel (Florstadt) erturnte im Wettkampf P 6-7 58,15 Punkte und darf im Mai ebenfalls zu den »Hessischen«.

Die Plätze auf dem Treppchen im Rahmenwettkampf P 4-5 belegten drei Turnerinnen vom Karbener SV. Die Goldmedaille sicherte sich Chiara Krämer mit 51,35 Punkten vor Alyssa De Olivera-Fleckner (49,4). Bronze ging an Lana Grüner (48,1). Die letzte Qualifikation am Vormittag bestritten sechs Turnerinnen im Wettkampf P 5-6. Mit nur 0,1 Punkten Vorsprung turnte SU-Akteurin Kiara Nett auf Platz eins (55,3) und überließ ihrer Clubkameradin Leonie Hohdorf damit Silber (55,2). Beide werden im Mai bei den »Hessischen« antreten.

Im zweiten Durchgang am Nachmittag gingen die Jüngsten an den Start und zeigten ihre Übungen an vier Geräten. Der Wettkampf P5 war ebenfalls ein Qualifikationswettkampf und der Einstieg für die Landesebene. In diesem Wettkampf turnten 14 Mädchen. Den dritten Platz sicherte sich Hea Widmann (TG Groß-Karben) mit 52,2 Punkten. Auf Platz zwei schaffte es Finja Langsdorf vom TSV Butzbach (52,75). Gold holte sich Leni Unterstab (54,9) von der SU Nieder-Florstadt. Die beiden Erstplatzierten turnen im Mai erstmals auf Hessenebene.

Im Rahmenwettkampf P4, der als Einstieg für die Turnerinnen von elf Jahren und jünger gedacht ist, gingen die meisten Mädchen an den Start. Insgesamt waren es hier 19 Turnerinnen, unter denen auch einige waren, die zum ersten Mal Wettkampfluft schnupperten. Hier gewann Josefine Wendt (Karbener SV) mit 51 Punkten vor ihrer Vereinskollegin Sarah Kim Vollmer (50,5).

Auch interessant

Kommentare