1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Lob für Weinert und Barbas

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(bf). Bei der Allstar-Deutschland-Challenge in Frankfurt konnten Isabel Weinert und Sebastian Barbas vom VfL Bad Nauheim nach langer Zeit wieder einmal ihre Form testen und Erfahrung sammeln. Weinert belegte bei dem DFB-Qualifikationsturnier der Altersklasse U15 Platz 25 unter 70 Fechterinnen. Barbas musste nach Vor- und Zwischenrunde verletzungsbedingt passen.

In der Damendegen-Konkurrenz gelang Isabel Weinert mit neun von zwölf gewonnenen Gefechten in der Vor- und Zwischenrunde der überzeugende Einzug in die Direktausscheidung bzw. das 64er-K.-o. Schon im ersten K.-o.-Gefecht bewies sie Nervenstärke und siegte gegen Chuyi Sha (Eintr. Frankfurt) mit 15:13. In der darauffolgenden Partie unterlag die Nauheimerin jedoch Svenja Heinrich (FC Hardheim).

Schluss war aber noch nicht, denn das Turnier war so angelegt, dass sämtliche Platzierungen ausgefochten wurden. Nach einer knappen Niederlage gegen die Belgierin Szekeres (13:15) war maximal noch der 25. Platz möglich. Diese Platzierung errang Weinert letztlich durch drei Siege gegen Schubert (Tauberbischofsheim), Mohr (Heidelberg) und Peschke (Hardheim-Höpfingen). »Fechterisch und konditionell hat Isabel eine sehr gute Leistung gezeigt«, bilanzierte Trainer Philipp Kondring.

Tags zuvor fand der Herrendegen-Wettbewerb mit 67 Fechtern statt. Von den zehn Gefechten der Vor- und Zwischenrunde entschied Sebastian Barbas die Hälfte klar für sich. Damit erreichte er eine gute Zwischenplatzierung im Mittelfeld. Das Gefecht im 64er-K.-o. konnte er wegen einer Verletzung nicht bestreiten. Die Entscheidung zugunsten der Gesundheit fiel nach Absprache mit dem Trainer, der trotz des Ausscheidens positiv gestimmt war: »Sieht man von der Verletzung ab, unterstreichen die Resultate der Vor- und Zwischenrunde Sebastians gute Form.«

Auch interessant

Kommentare