1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Mara Guth rückt ins Talent-Team

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(dio/cso). Der Weg beim ITF-Tennis-Turnier in Monastir (Tunesien) endete für Mara Guth vom TC Bad Vilbel im Halbfinale. Sie musste sich der Japanerin Mana Ayukawa mit 2:4 und 4:6 geschlagen geben. Dennoch tragen die starken Leistungen der Usingerin weiterhin Früchte. Die 18-Jährige, die in Regensburg trainiert und 2021 an der Seite von Julia Middendorf Jugend-Europameisterin geworden ist, wurde kürzlich ins »Porsche Talent Team« berufen.

Dieser vom Deutschen Tennis-Bund zusammen mit dem Sportwagenhersteller ins Leben gerufene Fördergruppe gehören 2022 sieben Spielerinnen an, die von Bundestrainerin Barbara Rittner in Absprache mit dem Trainerstab nominiert worden sind. Guth war bereits Mitglied im Junior-Team und rückte nun ins Talent-Team auf. Darüber hinaus gehört sie dem Perspektivkader des DTB an.

Auch interessant

Kommentare