1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Maximilian Kögler mit Prestige-Erfolg

Kommentare

LeonieKriegMarienhof2023_10
Leonie Krieg meistert das Hindernis. © Red

(pm). Die Pferdesportgemeinschaft Marienhof hat am Wochenende ihr jährliches Springturnier auf der gleichnamigen Anlage an der Frankfurter Straße in Friedberg ausgerichtet. An drei Turniertagen waren 750 Starts zu verzeichnen, die Reiterinnen und Reiter fanden perfekte äußere Bedingungen und ein ebenso präperiertes Geläuf vor.

Der für die Nachwuchspferdeprüfungen reservierte Freitag lockte auch in diesem Jahr hochkarätige Aktive nach Friedberg. Der aus Mannheim angereiste Richard Vogel, der im Frühjahr auf dem Grand Prix in Wellington sowie in einem FEI Weltcup-Springen siegreich war, schätzt die professionelle Atmosphäre im Marienhof und kann etwas abseits des großen Turniergeschehens seine jungen Pferde im Turniersport vorstellen. So war er mit Big Red Balou in einer Springpferdeprüfung der Klasse M* erfolgreich.

Am zweiten Turniertag hinterließ Maximilian Kögler vom ausrichtenden Verein mit einem Sieg in einer Stilspringprüfung der Klasse L einen ersten Eindruck. In einem mit 42 Startern besetzten Feld, konnte er sich in der 1. Abteilung mit einer Wertnote von 8,5 mit seinem Pferd Richie Rich bestens in Szene setzen. In der 2. Abteilung war Laura Marx aus Dagobertshausen mit ihrem Pferd Arruba und einer Wertnote von 8,4 siegreich. Ina Götz (PSG Marienhof) zirkelte Lady Lou geschickt und stilvoll durch den Parcours und wurde mit einer Note von 8,0 mit dem zweiten Platz dieser Abteilung belohnt.

Am Sonntag präsentieret sich das Turniergelände bei 20 Grad und mit zahlreichen Zuschauern. Die in Hessen sehr angesehene Dieter-Hofmann-Stiftung aus Pfungstadt hat in diesem Jahr den Marienhof für ihren Förderpreis ausgewählt. Hier werden in einer einem speziellen Modus Stilspringprüfungen der Klasse A und L an verschiedenen Orten ausgetragen und dann einem Finale die Sieger gekürt. Diese bei den jungen Reitern beliebte Turnierserie ist oft das Sprungbrett in höhere Klassen und besitzt hohen Prestigwert. In einer Stilspringprüfung der Klasse L qualifizierte sich das Pferd Richie Rich mit seinem Reiter Maximilian Kögler von der PSG Marienhof mit einer Stilnote von 8,0 für das anschließende Stechen. Hier war er dann mit einer Zeit von 31,71 sec und keinerlei Stangenkontakt Schnellster und erhielt die goldene Schleife. Lisa Harth aus Wetzlar ritt mit Aiko in 31,85 sec nur unwesentlich langsamer durch den Parcours und wurde Zweite. Amelie Glanz aus Bindsachsen wurde mit 31,97 sec und ihrem Topsi Dritte.

Der Höhepunkt bildete dann eine Springprüfung der Klasse S mit anschließendem Stechen. Die aus Donaueschingen stammende Leonie Krieg zeigte es der gesamten Konkurrenz und entschied mit ihrem Pferd Constanzehof’s Happy Bellini den Wettbewerb für sich. Katharina Böhmer aus Oberscheld und ihr Nice Guy wurden Zweiter, und der auf dem Marienhof tätige Karl-Georg Schäfer brillierte mit Kitalpha und wurde Dritter.

MaximilianKoegelChristianGoet
Maximilian Kögel feiert einen Prestige-Erfolg. Rechts: Christian Götz © Red

Auch interessant

Kommentare