1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Napravnik unterschreibt Profi-Vertrag in Nordamerika

Erstellt:

Von: Michael Nickolaus

Kommentare

_3aSPOLSPORT221-B_235523_4c
Julian Napravnik aus Ilbenstadt, hier im Trikot der Minnesota State Universität, hat einen Profi-Vertrag in Nordamerika unterschrieben. © Red

Die Eishockey-Nationalmannschaft muss warten. Julian Napravnik, Eigengewächs der Roten Teufel Bad Nauheim, hat einen Profi-Vertrag in Nordamerika unterschrieben.

(mn) American Hockey-Liga (AHL) statt Nationalmannschaft! Julian Napravnik fehlt dem Deutschen Eishockey-Bund (DEB) in Phase I der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Mai in Finnland. Der 24-jährige Ilbenstädter hat nach der Niederlage mit der Minnesota State University im Finale um die US-College-Meisterschaft am vergangenen Wochenende nun bei den Hershey Bears einen Vertrag bis Ende der Saison 2022/23 unterschrieben und wird den Profi-Klub aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania ab sofort im Kampf um die Playoff-Teilnahme unterstützen. Die Bears, 1930 gegründet und zehnfacher Gewinner des Calder Cups, sind Kooperationspartner der Washington Capitals aus der National Hockey League (NHL).

Napravnik ist damit der erste Spieler, der aus dem Nachwuchs der Roten Teufel Bad Nauheim (über Mannheim) seinen Weg zum Profi-Vertrag in Nordamerika gefunden hat. Die AHL ist nach der NHL die zweitstärkste Spielklasse in Übersee. Mit ihm zieht es zur abschließenden Saisonphase zahlreiche Teamkollegen aus der Universität zu NHL- und AHL-Mannschaften.

Mit 18 Toren und 31 Vorlagen in 40 Spielen war der 1,74 Meter große Außenstürmer in dieser Saison viertbester Scorer in seiner Liga. Er hatte sechs Powerplay- und drei sogenannte Game-winning-Goals erzielt. In seinen vier Spielzeiten für Minnesota kommt der Flügelstürmer auf insgesamt 15 Siegtore. Damit liegt er auf Rang zwei in der Geschichte der Universität. Bei den Hershey Bears, die ihr nächsten Spiel an Karfreitag bei den Wilkes-Barre/Scranton Penguins bestreiten, trägt Napravnik das Trikot mit der Rückennummer 29.

In der Atlantic Division, aus der sich sechs der acht Mannschaften für die erste Playoff-Runde qualifizieren, liegen die Bears auf Platz vier. Head Coach ist Scott Allen, der unter anderem schon als Assiszenz-Coach in der NHL tätig war. Heimspielstätte ist das Giant Center (Kapazität: 10 500 Zuschauer).

Zu Wochenbeginn war Napravnik von Bundestrainer Toni Söderholm erstmals zu einem Lehrgang der deutschen A-Nationalmannschaft eingeladen worden, die zwei Länderspiele in Tschechien bestreitet. Am Donnerstag unterlag Deutschland im ersten Duell mit 2:6.

Auch interessant

Kommentare