1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Nieder-Mockstadt/Stammheim rückt vor

Erstellt:

Von: Frank Schneider

Kommentare

(fra). Die SG Nieder-Mockstadt/Stammheim hat in der Fußball-Kreisliga A Büdingen das Spitzenspiel beim 1. FC Lorbach mit 2:1 gewonnen. Die Möller-Elf verdrängte damit den Gegner vom zweiten Platz und ist nun erster Verfolger von Herbstmeister SV Rainrod. In der Kreisoberliga Büdingen wartet die SG Dauernheim/Ober-Mockstadt weiter auf den ersten Sieg.

Nach dem mageren 1:1 im Kellerduell gegen den SV Seemental deutet vieles darauf hin, dass die Premierensaison als neue Spielgemeinschaft gleich mit einem Abstieg endet. Der Rückstand auf den Abstiegsrelegationsplatz beträgt schon satte elf Punkte. Noch aussichtsloser ist die Lage für den SV Ranstadt in der Gruppenliga Frankfurt Ost. Auch der SVR ist abgeschlagener Tabellenletzter. Am Wochenende kassierten die Ranstädter bei der zweiten Garnitur vom 1. FC Erlensee eine 1:7-Schlappe.

Gruppenliga Frankfurt Ost / 1. FC Erlensee II - SV Ranstadt 7:1 (6:0): Tore: 1:0 Justin Pollak (6.), 2:0 Sören Reich (11.), 3:0 Ole Traxel (20.), 4:0 Reich (28.), 5:0 Philipp Müller (36.), 6:0 Maurice Koloczek (43.), 7:0 Reich (48.), 7:1 Cengizhan Sahin (87.)

Kreisoberliga Büdingen / SG Dauernheim/Ober-Mockstadt - SV Seemental 1:1 (1:0): Tore: 1:0 Nicolas Scherer (30.), 1:1 Nico Lambmann (57.)

SG Hettersroth/Burgbracht - VfB Höchst 2:4 (1:2) / Tore: 0:1 Patrick Gärtner (3.), 1:1 Hasan Karagöz (12.), 1:2 Sebastian Repp (19.), 2:2 Paul Wismer (71.), 2:3 Repp (74.), 2:4 Scott Eckhardt (80./FE)

Sportfreunde Oberau - FSG Ober-Schmitten/Eichelsdorf 1:1 (1:0) / Tore: 1:0 Falk van Haaren (36.), 1:1 Justin Kreuzer (52.)

Kreisliga A Büdingen / 1. FC Lorbach - SG Nieder-Mockstadt/Stammheim 1:2 (1:1): Ein früher Treffer von Daniel Pfannmüller ebnete der SG Nieder-Mockstadt/Stammheim im Spitzenspiel in Lorbach den Weg zum knappen Auswärtssieg. Die Elf von Kai Möller ging das Verfolgerduell weiter offensiv an, kassierte in der 32. Minute jedoch den Ausgleich durch FC-Akteur Niklas Frey. In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften mutig auf Sieg, ließen aber beidseitig beste Torchancen ungenutzt. Irgendwie war es am Ende bezeichnend, dass der Siegtreffer für die Florstädter Spielgemeinschaft in der 86. Minute aus einem Lorbacher Eigentor resultierte. - Tore: 0:1 Daniel Pfannmüller (3.), 1:1 Niklas Frey (32.), 1:2 Eigentor (86.)

FSG Altenstadt - Germania Ortenberg 4:2 (0:2) / Tore: 0:1 Florian Zöll (2.), 0:2 Jeremy Kindermann (21.), 1:2 Florin-Andrei Ilie (50.), 2:2 Hamza Huseinovic (81.), 3:2 und 4:2 Timo Schneider (85./89.)

Sportfreunde Oberau II - 1. FC Rommelhausen 1:1 (0:1) / Tore: 0:1 Laurentiu Butiu (8.), 1:1 Enis Gjoshi (48.)

Auch interessant

Kommentare