TeamWetterauIIinBuedingen_4c
+
So wollten die Schützinnen vom Team Wetterau II das Match eigentlich nicht bestreiten.

Nora-Lee Hofmann Badea mit höchstem Schnitt

  • VonDieter Pfeiffer
    schließen

(stp). Die Corona-Pandemie hat immer wieder Auswirkungen; auch auf den Schießsport. Das zeigte sich nun auch beim Rundenwettkampf der Luftgewehr Oberliga zwischen Traisbach und dem Team Wetterau II. Einen Tag vor der Begegnung teilte die Traisbacher Mannschaftsführerin mit, dass ihr Team wegen Impfungen und Krankheit nicht antreten könne. Zudem sei die Gaststätte, in der sich der Luftgewehrschießstand befindet, geschlossen.

Das Team Wetterau II müsse ohne Gegner schießen. Betreuer Marcel Hofmann Badea organisierte dann die Nutzung eines auswärtigen Schießstandes für das Team Wetterau II in Büdingen, es sollte ja so etwas wie ein Auswärtswettkampf sein. Dort schossen dann Nora-Lee Hofmann Badea (386), Sophie Fuß (380), Emily Wehrum (379) und Fabienne Sebastian (373) ihre Serien. Mit 5:0 Punkten und 1518:0 Ringen wurde das Match für die Wetterauer gewertet.

Spitzenreiter Großenhausen besiegte Petersberg mit 5:0 Punkten und Lanzenhain unterlag auf eigener Anlage gegen Elm mit 1:4 Punkten. Mit der »Begegnung« gegen Traisbach ist für das Team Wetterau II die diesjährige Saison in der Luftgewehr Oberliga beendet, da es zum Abschluss der Runde wettkampffrei ist.

Nora-Lee Hofmann Badea war die treffsicherste Schützin vom Team Wetterau II mit einem Schnitt von 387,5 Ringen vor Sophie Fuß (380,6), Emily Wehrum (379,6), Lisa-Marie Schinzel (372,0), Fabienne Sebastian (371,5) und Marcel Hofmann Badea (366,5).

Die Tabelle: 1. Großenhausen 20:5, 7679, 10:0; 2. Wallenrod 19:6, 7721, 8:2; 3. Team Wetterau 20:10, 9135, 8:4; 4. Traisbach 13:12, 6145, 6:4; 5. Petersberg 7:18, 6012, 2:8; 6. Elm 6:19, 7577, 2:8; 7. Lanzenhain 5:20, 7501, 0:10.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare