1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ober-Wöllstadt mit vielen Fehlern

Erstellt:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). So wollte die TSG Ober-Wöllstadt nicht ins Punktspieljahr starten. Die Mannschaft unterlag bei der Usinger TSG mit 0:5 (0:3). Wieder kassierte das Schlusslicht der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West früh die entscheidenden Tore.

»Der Wille war schon da. Es hat aber fußballerisch gefehlt. Die Mannschaft hat viel zu viele Fehlpässe gespielt. Wir wissen, dass da mehr geht«, sagte Spielausschuss-Leiter Jörg Linke. Usingen kam nach 24 Minuten durch Ivan Vidovic (Winkelschuss) zur Führung. Nach dem 2:0 durch Vidovic (43.) und einem laut Linke fragwürdigen Strafstoß durch Tim Tilger (45.+2) stand es bereits 3:0 zur Pause.

Leon Gallm (47.) zerstörte mit dem 4:0 schnell die Hoffnungen der TSG auf eine Rückkehr. Die Gäste rissen sich in der Folge allerdings zusammen und spielten die Partie seriös zu Ende. So kam es lediglich noch zum 5:0 durch Fabio Pinto da Silva (65.). Ober-Wöllstadt war nach vorne weitestgehend unauffällig. Bei zwei Viererketten hatte man Nico Loppe in den Sturm beordert - dieser bekam allerdings wenig Bälle. Usingen machte einen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Ober-Wöllstadt: Kitler; Düring, Gondolf, B. Bakanhan, Loppe (60. Lu. Hannemann), Gökalp (65. M. Bakanhan), Menzel, Schütz (70. Ewald), Schusterschitz, Bechtloff, Balaj

Steno / SR: Safi (Hüttengesäß). - Zuschauer: 70. - Tore: 1:0 (24.) Vidovic, 2:0 (43.) Vidovic, 3:0 (45.+2) Tilger, 4:0 (47.) Gallm, 5:0 (65.) Da Silva.

Auch interessant

Kommentare