OFC-Zugänge »querfinanziert«

  • Vonred Redaktion
    schließen

(cd). Es ist eine Mischung aus Stolz, Freude sowie Erleichterung, die in den Worten von Thomas Sobotzik mitschwingt. »Wir sind sehr zufrieden, zumal wir von beiden Spielern absolut überzeugt sind«, sagt der Geschäftsführer des Fußball-Regionalligisten Kickers Offenbach mit Blick auf die bemerkenswerten Wintertransfers, die der OFC am Dienstagabend verkündet hatte.

Paul Milde war immerhin Stammspieler beim Ligarivalen TSV Steinbach Haiger und Philipp Hosiner spielte zuletzt in der 2. Liga für Dynamo Dresden, also zwei Klassen höher.

Sobotzik wies darauf hin, dass die zwei Zugänge »querfinanziert« seien und den Etat daher nicht belasten würden. Die Transfers kamen laut Sobotzik »durch das zusätzliche Engagement unserer Partner zustande«. Es könne auch nicht von einem finanziellen Drahtseilakt die Rede sein.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare