1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ohne Klimpke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

(ra.) Eine gute und eine schlechte Nachricht aus dem Lager der HSG Wetzlar. Der Handball-Bundesligist kann auf eine Europapokal-Wildcard durch die Europäische Handballer-Förderation hoffen, wenn er die Spielzeit als Tabellensechster abschließt.

Beim Saison-Showdown muss die Mannschaft von Trainer Benjamin Matschke allerdings auf Till Klimpke verzichten. Die seit Monaten anhaltenden Knieprobleme des Nationaltorhüters lassen einen Einsatz in der letzten Erstliga-Woche mit dem Heimspiel gegen SC DHfK Leipzig (Samstag, 18.30 Uhr), dem Hessenderby nächsten Mittwoch bei MT Melsungen sowie dem Buderus Arena-Abschluss am 12. Juni gegen GWD Minden nicht zu. Der 24-Jährige wird in den nächsten Tagen um eine MeniskusOP nicht herum kommen, wie Mannchaftsarrt Marco Kettrukat bestätigt hat.

Auch interessant

Kommentare