1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Ostheim fordert den Spitzenreiter

Erstellt:

Von: Michael Stahnke

Kommentare

(msw). Am Sonntag (14 Uhr) kann Hessenliga-Absteiger TTC Florstadt in der Tischtennis-Verbandsliga der Damen einen neuen Anlauf für einen Punktgewinn machen bei der jungen Mannschaft der SG Bruchköbel, die den Startplatz in dieser Klasse durch ihre gute Platzierung in der Hessenliga der weiblichen Jugend erhielt.

In der Bezirksoberliga Mitte der Herren (Gr. 2) kommt es am Samstag (18 Uhr) zum Knaller zwischen Verfolger TSV Ostheim und Spitzenreiter TG Langenselbold III. Obwohl die Langenselbolder favorisiert sind, möchten die Gastgeber ihre Chancen nutzen. Gleich wieder zwei Partien zu bestreiten hat der TSV Butzbach, der sowohl gegen den TTC Hain-Gründau (Freitag, 20.30 Uhr) als auch gegen den sieglosen SV Fun-Ball Dortelweil (Samstag, 18 Uhr) hofft, die ersten Punkte der Saison einfahren zu können. Der TTC Assenheim bestreitet die richtungsweisende Partie gegen die TTG Horbach (Samstag, 17.30 Uhr), denn nur mit einem Sieg können sich die Niddataler aus dem Abstiegskampf heraushalten.

Spitzenreiter TTC Bad Nauheim/Steinfurth möchte seine Tabellenführung in der Bezirksliga Mitte der Herren (Gr. 4) gegen den TV Gedern (Freitag, 20.15 Uhr) verteidigen. Titelfavorit TTC Echzell will sich mit einem Sieg beim TTC Assenheim II (Freitag, 20.15 Uhr) zumindest wieder auf den ersten Verfolgerplatz vorschieben. Zwischen dem TTC Dorheim und Aufsteiger TTC Florstadt (Freitag, 20 Uhr) geht es darum, Punkte für den Erhalt der Klasse zu sammeln.

Auch interessant

Kommentare