1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Pre-Season in trockenen Tüchern

Erstellt:

Kommentare

(dr). Nach der Ankunft der Spieler und den medizinischen Untersuchungen Anfang August beginnt Mitte des Monats die Vorbereitung der Gießen 46ers auf die anstehende 2. Basketball-Bundesliga ProA-Saison 2022/23. Neben neun Testspielen, teilweise unter Ausschluss der Öffentlichkeit, stehen auch ein Pressetraining, eine öffentliche Einheit für die Fans sowie die Teampräsentation auf dem Stadtfest Gießen und eine Autogrammstunde in der Neustädter auf der Agenda.

Am 11. September um 17 Uhr kommt es dann zum Hessenderby gegen die Fraport Skyliners in der Sporthalle Gießen-Ost.

Der Kader der 46ers steht noch nicht in Gänze, doch der Vorbereitungsplan für die Pre-Season. Der neue 46ers-Cheftrainer Branislav Ignjatovic und sein Team testen unter anderem gegen die BBL-Clubs aus Crailsheim, Würzburg und Frankfurt. Aber auch gegen direkte Ligakonkurrenten wie Jena oder Hagen sollen der Ernstfall und das einstudierte System auf den Prüfstand gestellt werden. Ein Pressetraining und ein öffentliches Training für die Fans, welches jeweils am Dienstag, den 16. August, stattfinden soll, sind ebenfalls beinhaltet. Bereits am darauffolgenden 20. August befinden sich Luis Figge & Co. auf dem Stadtfest Gießen auf der Selterstor-Bühne zur Teampräsentation.

Übersicht der Vorbereitung der Gießen 46ers / Dienstag, 16. August: Pressetraining Öffentliches Training (18 Uhr; Sporthalle Gießen-Ost). - Samstag, 20. August: Mannschaftsvorstellung (12 Uhr; Stadtfest Gießen). - Dienstag, 24. August: Crailsheim (18.30 Uhr; Arena Hohenlohe; mit Fans). - Sonntag, 28. August: Koblenz (15 Uhr; CGM-Arena; mit Fans). - Samstag, 3. September: Turnier (tba.). - Sonntag, 4. September: Turnier (tba.). - Mittwoch, 7. September: Würzburg. - Samstag, 10. September: Mannschaftspräsentation & Autogrammstunde (13.00 bis 15.00 Uhr, neustädter). - Sonntag, 11. September: Vs. Frankfurt (17 Uhr, Sporthalle Gießen-Ost). - Mittwoch, 14. September: Jena (19 Uhr), Samstag, 17. September: Fribourg (19 Uhr). - Samstag, 24. September: Hagen (14 Uhr).

Auch interessant

Kommentare