1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Robertson und Paulding im Fokus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

(bf). Reichlich Spannung ist angesagt, wenn die Frankfurt Skyliners am heutigen Mittwoch (19 Uhr) auf die Baskets Oldenburg treffen. Wenn sich die auf Position 15 rangierenden Hessen vom Tabellenende der Bundesliga fernhalten wollen, ist ein Sieg gegen das Schlusslicht Pflicht.

Bis auf leichte Blessuren sind bei den Skyliners aktuell alle Spieler wieder einsatzbereit. Bei Frankfurt ist definitiv ein Aufwärtstrend auszumachen. Die Mannschaft von Trainer Diego Ocampo konnte zwei der letzten fünf Begegnungen für sich entscheiden. Unter den drei anderen Partien finden sich gleich zwei Niederlagen nach Verlängerung.

Die Oldenburger reagierten bereits zweimal auf den holprigen Saisonverlauf, der sie auf Platz 18 im Ranking beförderte. Zunächst sprang Assistant Coach Alen Abaz für Mladen Drijencic ein, und erst vor einer Woche übernahm Ingo Freyer das Steuer bei den Niedersachsen.

Überdies gibt’s das legendäre Duell zwischen Rickey Paulding (39 Jahre, Oldenburg) und Quantez Robertson (37 Jahre, Frankfurt). Dabei treffen - vermutlich zum letzten Mal - zwei Spieler aufeinander, die die Liga in den letzten 13 Jahren mitprägten.

Auch interessant

Kommentare