1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

Rot-Weiß-Damen 30 glänzen Start

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). In der Tennis-Hessenliga blicken die Damen 30 des TC Rot-Weiß Bad Nauheim auf einen gelungenen Saisonstart zurück. Im Heimspiel gegen die MSG Lämmerspiel/Steinberg feierte das Team um Mannschaftsführerin Yvonne Schneider einen 9:0-Erfolg. Auch die Herren 40 des Ober-Mörler Tennisclubs sind mit einem Sieg in die Medenspielrunde gestartet. Beim TC Blau-Weiß Hattenheim behielt das Team um Mannschaftsführer Terence Dürauer mit 4:

2 die Oberhand. Die Damen 40 und die Herren 55 des TC Bad Vilbel teilten sich derweil mit ihren Gegnern die Punkte.

Damen 30 (6er), Gruppe 11, TC Rot-Weiß Bad Nauheim - MSG Lämmerspiel/Steinberg 9:0: An den vorderen Positionen ließen Katharina Düring, Silke Schmidt und Mannschaftsführerin Yvonne Schneider ihren Kontrahentinnen in den Einzeln nicht den Hauch einer Chance.. Auch Juliane Schwab an Position sechs hatte mit ihrer Gegnerin nur wenig Mühe. Elke Kleemann und Neuzugang Isabelle Schneider wahrten mit ihren Siegen im Match-Tiebreak die weiße Weste der Kurstädterinnen, die auch nach den Doppelerfolgen der Paarungen Düring/Schmidt, Kleemann/Yvonne Schneider und Schwab/Isabelle Schneider noch Bestand hatte. - Im Stenogramm: Einzel: Katharina Düring - Gaby Jankovska 6:2, 6:2; Yvonne Schneider - Tanja Heck 6:1, 6:0; Silke Schmidt - Sanja Pschorn 6:1, 6:0; Elke Kleemann - Saskia Gabriel-Nölte 1:6, 6:2, 10:7; Isabelle Schneider - Nicole Weiss 6:2, 3:6, 10:4; Juliane Schwab - Tina Holecz 6:1, 6:1. - Doppel: Düring/Schmidt - Heck/Pschorn 6:2, 6:0; Kleemann/Yvonne Schneider - Jankovska/Holecz 6:4, 6:2; Schwab/Isabelle Schneider - Weiss/Gabriel-Nölte 6:1, 6:1.

Damen 40 (4er), Gruppe 23, TC Bad Vilbel - TEC Darmstadt 3:3: Bad Vilbels Mannschaftsführerin Ulrike Kaiser und Ute Jost-Klemm ließen in ihren Einzeln nichts anbrennen und behielten souverän in zwei Sätzen die Oberhand. An der Spitzenposition musste sich Ulrike Lochner ihrer Darmstädter Kontrahentin genau wie Lena Pripuzovic glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch in ihrem Doppel blieben Lochner und Pripuzovic chancenlos. Die Bad Vilbeler Paarung Kaiser/Jost-Klemm sicherte den Brunnenstädterinnen mit ihrem Matchgewinn das Auftaktremis. - Im Stenogramm: Einzel: Ulrike Lochner - Julia von Buttlar 3:6, 1:6; Ulrike Kaiser - Julia Elbracht 6:4, 6:1; Lena Pripuzovic - Caroline Koch 1:6, 1:6; Ute Jost-Klemm - Ulrike Hill 6:1, 6:0. - Doppel: Lochner/Pripuzovic - Koch/von Buttlar 1:6, 0:6; Kaiser/Jost-Klemm - Elbracht/Hill 6:0, 6:1.

Damen 60 (4er), Gruppe 41, Ober-Mörler TC - MSG Fuldatal/Kassel/Kaufungen 1:5: Ingrid Schinz gewann ihr Einzel an Position vier in souveräner Manier und sorgt für den einzigen Lichtblick aus Sicht der Damen 60 des OMTC. Während sich Brigitte Fietze in zwei Sätzen geschlagen geben musste, zog Mannschaftsführerin Roswitha Dürauer im Match-Tiebreak den Kürzeren. An der Spitzenposition musste Christine Fackiner nach dem ersten Satz verletzungsbedingt aufgeben. Die Doppel konnten die Gastgeberinnen in der Folge weitgehend ausgeglichen gestalten, am Ende blieben die Paarungen Hadwiger/Fietze und Dürauer/Schinz aber auch hier ohne Punkte. - Im Stenogramm: Einzel: Christine Fackiner - Petra Wilke 0:6; Roswitha Dürauer - Marita Austermühle-Lielischkies 0:6, 6:4, 4:10; Brigitte Fietze - Sabine Grawunder 2:6, 1:6; Ingrid Schinz - Birgit Luther 6:0, 6:0. - Doppel: Hadwiger/Fietze - Wilke/Luther 4:6, 7:5, 1:10; Dürauer/Schinz - Austermühle-Lielischkies/Grawunder 3:6, 2:6.

Herren 40 (4er), Gruppe 75, TC Blau-Weiß Hattenheim - Ober-Mörler TC 2:4: Den Grundstein für ihren ersten Saisonsieg legten die Herren 40 des OMTC in den Einzeln. Michael Schaub und Jan Gräber gewannen ihre Duelle ebenso glatt in zwei Sätzen wie Mannschaftsführer Terence Dürauer. Einzig der Matchverlust von Thomas Koman an Position vier verhinderte eine vorzeitige Entscheidung zugunsten der Besucher. Diese führte die Paarung Dürauer/Gräber in den Doppeln herbei, sodass die Niederlage von Schaub/Koman lediglich eine Resultatsverbesserung aus Sicht der Gastgeber blieb. - Im Stenogramm: Einzel: Dirk Breidbach - Terence Dürauer 2:6, 0:6; Sven Wasmuth - Michael Schaub 3:6, 1:6; Tobias Gahntz - Jan Gräber 2:6, 1:6; Robin Hönig - Thomas Koman 6:3, 6:0. - Doppel: Wasmuth/Gahntz - Dürauer/Gräber 4:6, 3:6; Breidbach/Hönig - Schaub/Koman 6:4, 6:4.

Herren 50 (4er), Gruppe 87, TSG Rodgau - Ober-Mörler TC 4:2: Zwar feierte Sven Nockmann gegen seinen Rodgauer Kontrahenten in den Einzeln einen souveränen Zwei-Satz-Sieg, aufgrund der Matchverluste von Frank Günther, Jan Gräber und Roland Schempp gingen die Gäste jedoch mit der Hypothek eines 1:3-Rückstands in die Doppel. Dort wahrte die Paarung Gräber/Schempp durch ihren Matchgewinn kurzzeitig die Hoffnungen auf einen Teilerfolg der Gäste. Denkbar knapp ging es im zweiten Doppel zu, in dem sich das Duo Günther/Nockmann im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. - Im Stenogramm: Sebastien Kress - Frank Günther 6:1, 6:0; Jürgen Ruppel - Sven Nockmann 2:6, 1:6; Peter Hügel - Jan Gräber 7:5, 6:2; Claus Udo Döring - Roland Schempp 2:6, 6:1, 10:6. - Doppel: Kress/Ruppel - Günther/Nockmann 6:4, 5:7, 10:7; Krapp/Karnbach - Gräber/Schempp 6:7, 2:6.

Herren 55 (4er), Gruppe 96, TC Bad Vilbel - TC Grün-Weiß Zellhausen 3:3: An den Spitzenpositionen setzten sich Frank Weis und Thomas Jurzick auf Seiten der Brunnenstädter in ihren Einzeln glatt in zwei Sätzen durch. Klaus Günther und Frank Wagner hatten gegen ihre Gegner dagegen nur wenig zu bestellen. Auch in ihrem Doppel zogen Günther und Wagner den Kürzeren. Den Punktgewinn zum Auftakt sicherte das Duo Weis/Jurzick mit ihrem souveränen Doppelsieg. - Im Stenogramm: Einzel: Frank Weis - Peter Herr 6:2, 6:2; Thomas Jurzick - Oliver Radtke 6:2, 6:0; Klaus Günther - Ahmet Karabulut 4:6, 2:6; Frank Wagner - Roland Mayer 1:6, 0:6. - Doppel: Weis/Jurzick - Herr/Betz 6:4, 6:1; Günther/Wagner - Radtke/Karabulut 2:6, 4:6.

Juniorinnen U18 (6er), Gruppe 124, TC Bad Vilbel - MSG Hausen/Lämmerspiel 2:7 : Nach der Auftaktniederlage gegen Eintracht Frankfurt gingen die Brunnenstädterinnen im zweiten Duell erneut leer aus. Bei ihrer Heimpremiere musste sich Celine Absawi ihrer Kontrahentin an der Spitzenposition genau wie Aaliyah Salma Keller, Emma Sheng Han und Jennie Smith glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Meret Wilde und Clara Marschall präsentierten sich dagegen formstark und hielten die Gastgeberinnen mit ihren Matchgewinnen im Spiel. Die anschließenden Doppel waren in der Folge eine klare Angelegenheit zugunsten der Gäste. - Im Stenogramm: Einzel: Celine Absawi - Lisa Krupkat 5:7, 1:6; Meret Wilde - Asja Salkanovic 7:5, 6:2; Aaliyah Salma Keller - Lavinia Karadza 0:6, 1:6; Emma Sheng Han - Juli Bäck 0:6, 1:6; Clara Marschall - Lina Vor 6:2, 6:2; Jennie Smith - Emina Cabro 0:6, 0:6. - Doppel: Wilde/Keller - Krupkat/Karadza 1:6, 0:6; Absawi/Han - Salkanovic/Cabro 1:6, 3:6; Marschall/Smith - Bäck/Vor 2:6, 0:6.

Auch interessant

Kommentare