Mädchenfussball-Bundesliga

SC Dortelweil: Bari trifft zum Coup in Hoffenheim

  • VonLeon Alisch
    schließen

(lab). Das ist eine faustdicke Überraschung: Die B-Juniorinnen des SC Dortelweil schlagen die TSG Hoffenheim in der Bundesliga Süd mit 1:0 (0:0). Am Samstag zeigte die Mannschaft aus dem Bad Vilbeler Stadtteil eine starke Performance und holte nach einem Treffer von Lorena Bari drei Punkte.

Der entscheidende Faktor: Eine taktisch solide Defensivleistung mit gutem Konterfußball nach vorne. Man lockte die Gastgeberinnen ins Zentrum, um deren starkes Flügelspiel zu unterbinden und bewies viel Laufbereitschaft. Dennoch blieb ein Chancenübergewicht der TSG im ersten Durchgang nicht aus. Torhüterin Marisa Schön, nach einem Bänderriss wieder dabei, parierte allerdings souverän, wenn mal ein Ball durchkam. Gleichzeitig wurde die Elf von Joao-Paulo Ferreira vorne immer wieder durch Konter gefährlich. Nach 44 Minuten zog Madeline Hahn nach einem Konter ab, Keeperin Jasmine Kourdi ließ prallen, und Lorena Bari staubte mit ihrem ersten Saisontreffer zum 1:0 ab.

Die zweite Halbzeit wurde intensiv geführt, Hoffenheim machte weiter Druck. Durch einige Wechsel gelang es den Gästen allerdings, auch konditionell mitzuhalten und die Führung bis über die Ziellinie zu »zittern«. »Von zehn Spielen verlierst du hier neun. Aber heute haben wir gewonnen«, fasste Coach Ferreira zusammen.

SC Dortelweil: Schön; Bernhardt, Narewski (77. Al Najem), Siemen, Scholze, Bari, Ferrante, Holtschneider (51. Benkovic), Rüf (63. Wiediger), Kunath, Hahn (77. Kröll).

Im Stenogramm / SR.: Fritz (Abtsgemünd). - Zuschauer: 50. - Tor: 0:1 (44.) Bari.

Dieser Artikel stammt aus der Wetterauer Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare