1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SC Dortelweil: Der erste Fehler ist wegweisend

Erstellt:

Von: Leon Alisch

Kommentare

(lab). Keine Punkte gegen einen ambitionierten Gegner: Der SC Dortelweil hat am Samstagabend in der Fußball-Verbandsliga Süd gegen den SKV Rot-Weiß Darmstadt verloren. Nach zwei schnellen Gegentoren in der zweiten Hälfte unterlagen die Hausherren mit 0:2 (0:2). Bis dahin war es ein enges, schnelles und chancenreiches Spiel gewesen, in dem es hin und her ging.

»Es war ein Abnutzungskampf bei dem klar wurde, dass derjenige, der den ersten Fehler macht, das Tor kassiert«, sagte Dortelweil-Co-Trainer Stefan Geppert.

Dortelweil legte es wie die Darmstädter von Platz vier darauf an, früh anzulaufen und die Gegner unter Druck zu setzen. Dadurch kam es zu vielen Zweikämpfen, schnellen Ballstafetten und wenig Ruhe. Beide Teams hätten in Führung gehen können: Tim Stahl (15.) schoss aus zwei Metern für Dortelweil drüber, und Marvin Strenger scheiterte an Max Steinbrecher im Tor der Gäste. Bilal Abdulhay Mustefa (27.) schoss für Darmstadt knapp neben den Kasten. Die wohl größte Torchance vergab Sharam Hashemi nach 31 Minuten, als Max Steinbrecher im Eins-gegen-eins-Duell erneut haarscharf siegte. Nach einem abgefälschten Freistoß der Gäste von Abdulrahman Sancak, der gefährlich wurde, ging es torlos in die Kabine.

Nach der Pause kam er dann, der eine Fehler, der das Spiel in seine Bahn lenken sollte. Ein Rückpass von Mohamed El Allaoui zu Yannick Rühl verhungerte, Sancak erlief sich diesen und schob anschließend zum 1:0 der Darmstädter ein (60.). Jetzt war Dortelweil unter Druck, und Darmstadt drängte auf das zweite Tor: Rühl rettete wenig später in letzter Not im direkten Duell. Im Gegenzug vergab Dominik Steffen allein vor dem gegnersichen Kasten die Chance auf den Ausgleich für Dortelweil. Nur drei Minuten später war der Ball dann erneut im Tor des SCD: Mustefa hatte nach schönem Spielzug aus 18 Metern freistehend abgeschlossen und den Ball zum 2:0 versenkt. In den Schlussminuten verfehlte Dennis Geh den Kasten noch um Haaresbreite zum Anschlusstreffer.

»Wir sind heute auf einen wirklich ambitionierten Gegner getroffen. Nach dem Führungstreffer hat Darmstadt gut verteidigt«, sagt Geppert.

Es war die erste Niederlage der Dortelweiler seit dem ersten Spieltag. Dennoch steht man mit acht Punkten im unteren Feld der Tabelle, was verdeutlicht, wie eng und schwierig der Klassenerhalt in dieser Spielzeit werden wird.

SC Dortelweil: Rühl; Eiwanger, Geh, El Allaoui (74. Stoss), Pröckl, Günther, Hashemi (46. Feiler), Stahl (87. Schleibinger), Reininger (74. Widmann), D. Steffen (87. Gramowski), Strenger.

Im Stenogramm / SR: Abbondanza (Kohlheck). - Zuschauer: 100. - Tore: 0:1 (67.) Sancak, 0:2 (75.) Mustefa.

Auch interessant

Kommentare