1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SC Dortelweil mit achtem Sieg in Serie

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

(kun). Achter Sieg in Serie für den Gruppenliga-Tabellenführer SC Dortelweil: Im Wetterau-Derby gegen den Türkischen SV Bad Nauheim landete die Elf von SCD-Coach Frank Ziegler am vorletzten Spieltag vor der Winterpause einen souveränen 4:1 (3:1)-Heimerfolg und bleibt damit zwei Punkte vor den Sportfreunden Friedrichsdorf, die zeitgleich einen 2:0-Auswärtserfolg in Seckbach feierten.

Für die Gäste aus Bad Nauheim war es nach der 0:4-Auswärtsniederlage in Fauerbach derweil die zweite Derbyniederlage binnen einer Woche. Als Rangzehnter stehen die Kurstädter im Niemandsland der Tabelle.

»In der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie recht ausgeglichen, wobei unser Spiel sehr zerfahren war. Wir haben einfach noch nicht die nötige Durchschlagskraft entwickelt und dem Gegner auch zu viele Torchancen gestattet. Erst nach dem Seitenwechsel war die Leistung der Mannschaft dann deutlich disziplinierter. Am Ende steht ein auch in der Höhe verdienter Heimerfolg zu Buche«, resümierte Dortelweils Co-Trainer Julian Mistetzky.

Bereits nach acht Minuten waren die Hausherren durch Moritz Feiler in Führung gegangen. Ein punktgenaues Zuspiel von Tugay Kuzpinari konnte Feiler per Flachschuss aus zwölf Metern ins lange Eck zum 1:0 für die Heimelf verwerten. Nur drei Zeigerumdrehungen später traf TSV-Goalgetter Salih Yasaroglu auf der Gegenseite per Drehschuss aus acht Metern zum Ausgleich für Bad Nauheim. Dieser hatte jedoch nur fünf Minuten Bestand. Im Anschluss an einen Eckball von Leon Günther war Dennis Geh mit dem Kopf zur Stelle und brachte die Heimelf erneut in Führung (16.). Ein Eigentor von Bad Nauheims Ivan Pejic markierte nach einer halben Stunde den 3:1-Pausenstand.

Nach dem Wechsel verwaltete der Ligaprimus seinen Vorsprung souverän und setzte immer wieder Nadelstiche nach vorne. In der 69. Minute sorgte Marvin Strenger nach Vorarbeit des eingewechselten Jonas Müller für die endgültige Entscheidung zugunsten des gastgebenden Tabellenführers.

SC Dortelweil: Rühl, Eiwanger, Geh, Kuzpinari, El Allaoui (46. Müller), Stahl (73. Dananovic), Steffen, Günther, Feiler, Steffen, Strenger (74. Schleibinger).

Türkischer SV Bad Nauheim: Deliktas, Usta, Schusterschitz, Yasaroglu, Abdul Baki Özisli (53. Bayrak), Ike, Pejic, Irkin (46. Samet Özisli), Baier, Kuzpinar, Karakoc.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Fabien Mink (Reichenbach). - Zuschauer: 100. - Tore: 1:0 (8.) Feiler, 1:1 (11.) Yasaroglu, 2:1 (16.) Geh, 3:1 (30.) Eigentor Pejic, 4:1 (69.) Strenger.

Auch interessant

Kommentare