1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SC Dortelweil übersteht lange Unterzahl

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Sommerfeld

Kommentare

(cso). Ein hartes Stück Arbeit hatte der SC Dortelweil zu bewältigen, ehe der 3:1-Erfolg über die FG Seckbach aktenkundig war. Der Tabellenführer der Fußball-Gruppenliga Frankfurt-West musste am Sonntag 75 Minuten in Unterzahl spielen, nachdem Oliver Steffen schon früh die Gelb-Rote Karte gesehen hatte.

Die erste Verwarnung gab es, weil der SCD-Stürmer den Platz verlassen hatte, um seinen Kaugummi herauszunehmen, und dann ohne Anmeldung aufs Feld zurückkehrte. Wenige Minuten später zog der Unparteiische »Gelb-Rot«, da sich Oliver Steffen an seine Teamkollegen wandte und über den »schlechten Gegner« sprach. »Das war gar nicht beleidigend, sondern als Motivation für die Mitspieler gedacht. Ich fand die Entscheidung übertrieben«, erklärte Hans Wrage, der Sportliche Leiter der Dortelweiler.

Gut für die Hausherren, dass Moritz Feiler unmittelbar vor dem Platzverweis per Abstauber zur SCD-Führung getroffen hatte. FG-Keeper Christoph Lange konnte einen Schuss von Dominik Steffen nicht festhalten. Seckbach kam kurz vor der Pause zum Ausgleich. Einen Angriff über links vollendete Raphael Sahl.

In der zweiten Hälfte stand Dortelweil tiefer und verlegte sich aufs Kontern. Leon Günther hätte nach Feiler-Pass die erneute Führung herstellen können. Auch Dominik Steffen hatte aus 18 Metern eine Riesenchance. Nando Pröckl zeichnete dann per Freistoß für das 2:1 verantwortlich (80.). Beim 3:1 lieferte SCD-Keeper Yannick Rühl die Vorlage. Er pflückte eine FG-Ecke aus der Luft und bediente Dominik Steffen, der in den Winkel traf. »Das war eine klasse Teamleistung. Die Mannschaft hatte ja das Pokalspiel noch in den Beinen und hat die lange Zeit in Unterzahl dennoch gut bewältigt«, bilanzierte Wrage.

SC Dortelweil: Rühl; Eiwanger, Geh (15. Mistetzky), Kuzpinari, Pröckl, Schlatter (70. Stahl), Oliver Steffen, Günther, Feiler, Dominik Steffen, Hashemi (80. El Allaoui).

Steno / SR: Sierla (Hanau). - Zu.: 100. - Tore: 1:0 (13.) Feiler, 1:1 (45.) Sahl, 2:1 (80.) Pröckl, 3:1 (82.) D. Steffen. - Gelb-Rote Karte: O. Steffen (15.)

Auch interessant

Kommentare