1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SG Oppershofen gewinnt Kellerduell in Nieder-Florstadt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sascha Kungl

Kommentare

KS_20220418_wz_003_19042_4c
Torhüter Markus Kalkbrenner (Oppershofen) fängt den Ball vor Christoph Gräfe (Nieder-Florstadt). © Jürgen Keßler

Abstiegskampf pur in Florstadt: Die SG Oppershofen fährt drei wichtige Auswärtszähler ein. Im zweiten A-Liga-Spiel am Ostermontag erzielt der Kloppenheimer Gianluca Campagna drei Tore.

(kun). In der Fußball-Kreisliga A Friedberg gingen am Ostermontag zwei Begegnungen über die Bühne. Dabei feierte der FSV Kloppenheim einen souveränen 4:1-Heimerfolg gegen Tabellenschlusslicht SV Steinfurth II, während sich die SG Oppershofen im Kellerduell überraschend deutlich mit 3:0 beim FC Nieder-Florstadt durchsetzte. Die ursprünglich angesetzte Begegnung zwischen dem SV Ober-Mörlen und dem TuS Rockenberg musste verlegt werden.

FC Nieder-Florstadt - SG Oppershofen 0:3 (0:0): Nach einer weitgehend ereignisarmen ersten Halbzeit gingen die Gäste aus Oppershofen vier Minuten nach dem Wiederanpfiff in Führung. Tobias Schwarz traf im Anschluss an einen Eckball von Niklas Casties aus dem Gewühl heraus zum 1:0 für die Besucher. Auf der Gegenseite fanden Lionel Kraus (62.) und Timo Blumenstock (71.) in SGO-Keeper Markus Kalkbrenner ihren Meister. Für die Entscheidung zugunsten der Bellersheim-Elf sorgte Michael Witzenberger in der 82. Minute nach einem individuellen Fehler in der Nieder-Florstädter Hintermannschaft. In der zweiten Minute der Nachspielzeit zeichnete Lukas Lottig nach Flanke von Konstantin Schreiner für den Treffer zum 3:0-Endstand verantwortlich. Die SGO verbuchte wichtige Zähler im Abstiegskampf und hat - bei zwei ausgetragenen Partien mehr - nur noch einen Zähler weniger als Florstadt.

FSV Kloppenheim - SV Steinfurth II 4:1 (3:1): »Der Sieg war absolut verdient und geht auch in der Höhe in Ordnung«, konstatierte Kloppenheims Trainer Siegbert Freienstein nach dem Schlusspfiff. »Wir haben die Partie von Beginn an kontrolliert, wobei die Gäste durchaus gefährlich waren.« Mit einem direkt verwandelten Freistoß brachte Gianluca Campagna die Hausherren bereits nach zwölf Minuten in Führung. Nach einer halben Stunde war es erneut Campagna, der nach Vorarbeit von Massimo Rizzo das 2:0 für die Heimelf erzielte. Nur fünf Minuten später traf Rizzo selbst auf Zuspiel von Marcel Hübner zum Kloppenheimer 3:0. Ein Eigentor von Grzegorz Gorzolka nach dem Eckball von Marcel Müller markierte in der 39. Minute den 3:1-Pausenstand. Nachdem Marcel Hübner (50.), Dennis Trageser (52.) und Jannis Lüdemann (58.) die Entscheidung nach dem Seitenwechsel zunächst verpasst hatten, besorgte Campagna mit seinem dritten Treffer des Tages auf Zuspiel von Hendrik Huwe in der 65. Minute den 4:1-Endstand.

Auch interessant

Kommentare