1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport

SKV Beienheim: Die Erfolgsserie wird ausgebaut

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uwe Born

Kommentare

beienheim5_140322
Denis Ehrlicher vom SKV Beienheim setzt sich per Kopf gegen Florian Schnell durch. © Nicole Merz

Der SKV Beienheim ist in der Fußball-Gruppenliga Frankfurt West seit 14 Spielen ungeschlagen.

(ub). Die Fußballer des SKV Beienheim segeln weiter auf Erfolgskurs: Auch vor eigenem Publikum gegen den Tabellensiebten FV Stierstadt, der aus den letzten vier Pflichtpartien zwölf Punkte geholt hatte, präsentierte sich der Wetterauer Gruppenligist mit einer vor allem in der Defensive konzentrierten Vorstellung auf der Höhe der Zeit, feierte einen 3:0 (1:0)-Erfolg und festigte dadurch mit nunmehr 14 ungeschlagenen Spielen in Serie (elf Siege/drei Remis) Position drei im Gesamtklassement.

»Eine kompakte Mannschaftsleistung. Es läuft«, gab es für Beienheims Pressesprecher Stefan Raab nichts zu kritisieren. Dass die Platzherren, die zwischen den Pfosten aus Personalmangel erneut auf Torwarttrainer Christian Belzer zurückgreifen mussten, zur Halbzeit knapp in Führung lagen, hatten sie Denis Ehrlicher zu verdanken. Am langen Pfosten lauernd, wuchtete der SKV-Stürmer kurz vor der Pause eine Bodea-Ecke mit präzisem Kopfball unter die Latte. Fünf Minuten vorher, in der 38. Minute, hätte Cristian Bodea selbst in die Vollen treffen können, doch nach einem langen Pass aus der eigenen Hälfte (Darren Lee Hare) blieb der schnelle Außen gegen Stierstadts Keeper Marcel Dumann nur zweiter Sieger. Ansonsten bot Halbzeit eins den etwa 150 Zuschauern nur wenig Erbauliches - beide Teams hatten mit dem holprigen Boden ihre liebe Mühe und Not.

Enttäuschend aus Stierstädter Sicht: Deren Sturmspitzen, Tim Pelka und Aleksandar Mastilovic, blieben durchgehend wirkungslos, zumal speziell die Beienheimer Innenverteidiger - Spielertrainer Maximilian Esposito und Andrei Dogot - nichts anbrennen ließen.

Zwei weitere Goals In den zweiten 45 Minuten dokumentierten die klare Dominanz der Gastgeber. Zunächst (65.) vollendete Owen Hare mit feiner Einzelleistung zum vorentscheidenden 2:0, ehe der eingewechselte Torjäger Steffen Münk in der 84. Minute mit seinem 20. Saisontreffer den 3:0-Endstand markierte. Vorarbeit leistete der starke Bodea, der in der Overtime am Pfosten scheiterte.

SKV Beienheim: Belzer - Muntean, Esposito, Dogot, Darren Lee Hare - Walther, Eiser, Döring, Bodea - Owen Hare (68. Münk), Ehrlicher.

Im Stenogramm/Schiedsrichter: Sören Rolfs (Cölbe). - Zuschauer: 150. - Tore: 1:0 (43.) Ehrlicher, 2:0 (65.) Owen Hare, 3:0 (84.) Münk.

beienheim7_140322
SKV-Spielertrainer Maximilian Esposito attackiert Ali Üzer. © Nicole Merz

Auch interessant

Kommentare